Domain jungehasen.de kaufen?
Wir ziehen mit dem Projekt jungehasen.de um. Sind Sie am Kauf der Domain jungehasen.de interessiert?
Schicken Sie uns bitte eine Email an
domain@kv-gmbh.de oder rufen uns an: 0541-76012653.
Produkte zum Begriff Nasennebenhöhlen:

Sinupret überzogene Tabletten bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen Schnupfen & Nasennebenhöhlen
Sinupret überzogene Tabletten bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen Schnupfen & Nasennebenhöhlen

SINUPRET überzogene Tabletten bei Entzündungen der NasennebenhöhlenHersteller: Bionorica SEDarreichungsform: Überzogene TablettenWichtige Hinweise (Pflichtangaben):Sinupret, überzogene Tabletten Anwendungsgebiet: bei akuten und chronischen Entzündungen der Nasennebenhöhlen. GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDERSinupret, überzogene Tabletten zur Anwendung bei Kindern ab 6 Jahren und ErwachsenenWirkstoffe: Eisenkraut gepulvert, Enzianwurzel gepulvert, Gartensauerampferkraut gepulvert, Holunderblüten gepulvert, Schlüsselblumenblüten mit Kelch gepulvertPflanzliches ArzneimittelLesen Sie die gesamte Gebrauchsinformation sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss Sinupret jedoch vorschriftsmäßig angewendet werden.Heben Sie die Gebrauchsinformation auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder nach 7 - 14 Tagen keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.Diese Gebrauchsinformation beinhaltet:WAS IST SINUPRET UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON SINUPRET BEACHTEN?WIE IST SINUPRET EINZUNEHMEN?WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?WIE IST SINUPRET AUFZUBEWAHREN?WEITERE INFORMATIONEN1. WAS IST SINUPRET UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?Sinupret ist ein pflanzliches Arzneimittel bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen. Sinupret wird angewendet bei akuten und chronischen Entzündungen der Nasennebenhöhlen.2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON SINUPRET BEACHTEN?Sinupret darf nicht eingenommen werden, wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Enzianwurzel, Eisenkraut, Gartensauerampferkraut, Holunderblüten, Schlüsselblumenblüten oder einem der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels sind (sonstige Bestandteile siehe unter Punkt 6 Weitere Informationen).Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Sinupret ist erforderlich:Bei Beschwerden, die länger als 7 - 14 Tage andauern oder periodisch wiederkehren, ist ein Arzt aufzusuchen.Kinder:Das Arzneimittel sollte bei Kindern unter 6 Jahren nicht angewendet werden. Es liegen zur Anwendung von Sinupret bei Kindern unter 6 Jahren bislang keine ausreichenden Untersuchungen vor.Bei Einnahme von Sinupret mit anderen Arzneimitteln:Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind bisher nicht bekannt.Schwangerschaft und Stillzeit:Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Wie alle Arzneimittel soll Sinupret in der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach sorgfältiger Nutzen-Risiko-Abwägung durch den Arzt angewendet werden.Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Sinupret:Dieses Arzneimittel enthält die Zucker Glucose, Lactose, Saccharose und Sorbitol. Bitte nehmen Sie Sinupret erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.3. WIE IST SINUPRET EINZUNEHMEN?Nehmen Sie Sinupret immer genau nach der Anweisung in dieser Gebrauchsinformation ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:AlterEinzeldosisTagesgesamtdosisKinder von 6 -11 Jahren1 überzogene Tablette3 überzogene Tabletten Tablette (3-mal 1 überzogene Tablette)Erwachsene und Heranwachsende ab 12 Jahren2 überzogene Tabletten6 überzogene Tabletten Tabletten (3-mal 2 überzogene Tabletten)Art der Anwendung:Sinupret wird 3-mal täglich (morgens, mittags, abends) unzerkaut mit etwas Flüssigkeit (z.B. einem Glas Wasser) geschluckt. Sinupret kann zum Essen, mit Getränken oder auch unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden. Wenn Sie einen empfindlichen Magen haben, sollten Sie Sinupret am besten nach den Mahlzeiten einnehmen.Dauer der Anwendung:Die Dauer der Anwendung beträgt, soweit nicht anders verordnet 7 - 14 Tage. Falls bis dahin keine Besserung eintritt, suchen Sie bitte einen Arzt auf.Wenn Sie eine größere Menge Sinupret eingenommen haben als Sie sollten:Wenn Sie eine größere Menge von Sinupret eingenommen haben als Sie sollten, benachrichtigen Sie bitte einen Arzt. Dieser kann über gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden. Möglicherweise treten die unten aufgeführten Nebenwirkungen verstärkt auf.Wenn Sie die Einnahme von Sinupret vergessen haben:Wenn Sie versehentlich einmal zu wenig eingenommen haben oder die Einnahme von Sinupret vergessen haben, nehmen Sie beim nächsten Mal nicht etwa die doppelte Menge ein, sondern fahren Sie mit der Einnahme von Sinupret, wie von Ihrem Arzt verordnet oder in der Gebrauchsinformation beschrieben, fort.Wenn Sie die Einnahme von Sinupret abbrechen:Das Absetzen von Sinupret ist in der Regel unbedenklich.Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?Wie alle Arzneimittel kann Sinupret Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zu Grunde gelegt:Sehr häufig:mehr als 1 Behandelter von 10Häufig:1 bis 10 Behandelte von 100Gelegentlich:1 bis 10 Behandelte von 1 000 Selten:1 bis 10 Behandelte von 10 000Sehr selten:weniger als 1 Behandelter von 10 000Nicht bekannt:Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.Bedeutsame Nebenwirkungen oder Zeichen, auf die Sie achten sollten, und Maßnahmen, wenn Sie betroffen sind:Gelegentlich können Magen-Darm-Beschwerden (u.a. Magenschmerzen, Übelkeit) auftreten. Selten kann es zu Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut (Hautausschlag, Hautrötung, Juckreiz) sowie zu schweren allergischen Reaktionen (Lippen-, Zungen- und Rachen- und/oder Kehlkopfschwellung mit Atemwegsverengung (Angioödem), Atemnot, Gesichtsschwellung) kommen. Bei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion darf Sinupret nicht nochmals eingenommen werden. Bei Auftreten von Nebenwirkungen sollte das Präparat abgesetzt und ein Arzt aufgesucht werden. Dieser Kann über den Schweregrad und gegebenenfalls erforderliche weitere Maßnahmen entscheiden.Meldung von Nebenwirkungen:Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, D-53175 Bonn, Webseite: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.5. WIE IST SINUPRET AUFZUBEWAHREN?Nicht über 30°C aufbewahren. Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel bzw. der Durchdrückpackung angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.6. WEITERE INFORMATIONENWas Sinupret enthält:Die Wirkstoffe sind: 1 überzogene Tablette enthält an arzneilich wirksamen Bestandteilen: Eisenkraut gepulvert 18 mg, Enzianwurzel gepulvert 6 mg, Gartensauerampferkraut gepulvert 18 mg, Holunderblüten gepulvert 18 mg und Schlüsselblumenblüten mit Kelch gepulvert 18 mg. Die sonstigen Bestandteile sind: Calciumcarbonat (E 170), Chlorophyll-Pulver 25% (E 141), Dextrin, Eudragit E 12,5, Gelatine, Glucosesirup, Indigocarmin, E 132, Aluminiumhydroxid, Kartoffelstärke, Lactose-Monohydrat, Maisstärke, leichtes Magnesiumoxid, Montanglycolwachs, Riboflavin (E 101), raffiniertes Rizinusöl, Sucrose (Saccharose), Schellack, hochdisperses Siliciumdioxid, Sorbitol, Stearinsäure, Talkum, Titandioxid (E 171).Diabetiker-Hinweis:Eine überzogene Tablette enthält durchschnittlich 0,01 anrechenbare Broteinheiten (BE).Wie Sinupret aussieht und Inhalt der Packung:Sinupret überzogene Tabletten sind grün, rund, bikonvex mit glatter Oberfläche. Packungen mit 50 (N2) überzogenen Tabletten, 2 Blister mit je 25 überzogenen Tabletten. Packungen mit 100 (N3) überzogenen Tabletten, 4 Blister mit je 25 überzogenen Tabletten. Packungen mit 200 überzogenen Tabletten, 8 Blister mit je 25 überzogenen Tabletten. Klinikpackung mit 1.000 (20 x 50) überzogenen Tabletten.Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:BIONORICA SEKerschensteinerstraße 11-1592318 NeumarktTelefon: 09181 231-90Telefax: 09181 231-265Internet: www.bionorica.deE-Mail: info(5)bionorica.deMitvertrieb:PLANTAMED Arzneimittel GmbHKerschensteinerstraße 11-1592318 NeumarktTelefon: 09181 231-0Telefax: 09181 21850Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im September 2014.Quelle: Angaben der PackungsbeilageStand: 12/2017

Preis: 48.14 € | Versand*: 0.00 €
Sinupret überzogene Tabletten bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen Schnupfen & Nasennebenhöhlen
Sinupret überzogene Tabletten bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen Schnupfen & Nasennebenhöhlen

SINUPRET überzogene Tabletten bei Entzündungen der NasennebenhöhlenHersteller: Bionorica SEDarreichungsform: Überzogene TablettenWichtige Hinweise (Pflichtangaben):Sinupret, überzogene Tabletten Anwendungsgebiet: bei akuten und chronischen Entzündungen der Nasennebenhöhlen. GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDERSinupret, überzogene Tabletten zur Anwendung bei Kindern ab 6 Jahren und ErwachsenenWirkstoffe: Eisenkraut gepulvert, Enzianwurzel gepulvert, Gartensauerampferkraut gepulvert, Holunderblüten gepulvert, Schlüsselblumenblüten mit Kelch gepulvertPflanzliches ArzneimittelLesen Sie die gesamte Gebrauchsinformation sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss Sinupret jedoch vorschriftsmäßig angewendet werden.Heben Sie die Gebrauchsinformation auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder nach 7 - 14 Tagen keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.Diese Gebrauchsinformation beinhaltet:WAS IST SINUPRET UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON SINUPRET BEACHTEN?WIE IST SINUPRET EINZUNEHMEN?WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?WIE IST SINUPRET AUFZUBEWAHREN?WEITERE INFORMATIONEN1. WAS IST SINUPRET UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?Sinupret ist ein pflanzliches Arzneimittel bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen. Sinupret wird angewendet bei akuten und chronischen Entzündungen der Nasennebenhöhlen.2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON SINUPRET BEACHTEN?Sinupret darf nicht eingenommen werden, wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Enzianwurzel, Eisenkraut, Gartensauerampferkraut, Holunderblüten, Schlüsselblumenblüten oder einem der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels sind (sonstige Bestandteile siehe unter Punkt 6 Weitere Informationen).Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Sinupret ist erforderlich:Bei Beschwerden, die länger als 7 - 14 Tage andauern oder periodisch wiederkehren, ist ein Arzt aufzusuchen.Kinder:Das Arzneimittel sollte bei Kindern unter 6 Jahren nicht angewendet werden. Es liegen zur Anwendung von Sinupret bei Kindern unter 6 Jahren bislang keine ausreichenden Untersuchungen vor.Bei Einnahme von Sinupret mit anderen Arzneimitteln:Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind bisher nicht bekannt.Schwangerschaft und Stillzeit:Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Wie alle Arzneimittel soll Sinupret in der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach sorgfältiger Nutzen-Risiko-Abwägung durch den Arzt angewendet werden.Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Sinupret:Dieses Arzneimittel enthält die Zucker Glucose, Lactose, Saccharose und Sorbitol. Bitte nehmen Sie Sinupret erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.3. WIE IST SINUPRET EINZUNEHMEN?Nehmen Sie Sinupret immer genau nach der Anweisung in dieser Gebrauchsinformation ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:Alter Einzeldosis TagesgesamtdosisKinder von 6 -11 Jahren 1 überzogene Tablette 3 überzogene Tabletten Tablette (3-mal 1 überzogene Tablette)Erwachsene und Heranwachsende ab 12 Jahren 2 überzogene Tabletten 6 überzogene Tabletten Tabletten (3-mal 2 überzogene Tabletten)Art der Anwendung:Sinupret wird 3-mal täglich (morgens, mittags, abends) unzerkaut mit etwas Flüssigkeit (z.B. einem Glas Wasser) geschluckt. Sinupret kann zum Essen, mit Getränken oder auch unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden. Wenn Sie einen empfindlichen Magen haben, sollten Sie Sinupret am besten nach den Mahlzeiten einnehmen.Dauer der Anwendung:Die Dauer der Anwendung beträgt, soweit nicht anders verordnet 7 - 14 Tage. Falls bis dahin keine Besserung eintritt, suchen Sie bitte einen Arzt auf.Wenn Sie eine größere Menge Sinupret eingenommen haben als Sie sollten:Wenn Sie eine größere Menge von Sinupret eingenommen haben als Sie sollten, benachrichtigen Sie bitte einen Arzt. Dieser kann über gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden. Möglicherweise treten die unten aufgeführten Nebenwirkungen verstärkt auf.Wenn Sie die Einnahme von Sinupret vergessen haben:Wenn Sie versehentlich einmal zu wenig eingenommen haben oder die Einnahme von Sinupret vergessen haben, nehmen Sie beim nächsten Mal nicht etwa die doppelte Menge ein, sondern fahren Sie mit der Einnahme von Sinupret, wie von Ihrem Arzt verordnet oder in der Gebrauchsinformation beschrieben, fort.Wenn Sie die Einnahme von Sinupret abbrechen:Das Absetzen von Sinupret ist in der Regel unbedenklich.Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?Wie alle Arzneimittel kann Sinupret Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zu Grunde gelegt:Sehr häufig:mehr als 1 Behandelter von 10Häufig:1 bis 10 Behandelte von 100Gelegentlich:1 bis 10 Behandelte von 1 000 Selten:1 bis 10 Behandelte von 10 000Sehr selten:weniger als 1 Behandelter von 10 000Nicht bekannt:Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.Bedeutsame Nebenwirkungen oder Zeichen, auf die Sie achten sollten, und Maßnahmen, wenn Sie betroffen sind:Gelegentlich können Magen-Darm-Beschwerden (u.a. Magenschmerzen, Übelkeit) auftreten. Selten kann es zu Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut (Hautausschlag, Hautrötung, Juckreiz) sowie zu schweren allergischen Reaktionen (Lippen-, Zungen- und Rachen- und/oder Kehlkopfschwellung mit Atemwegsverengung (Angioödem), Atemnot, Gesichtsschwellung) kommen. Bei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion darf Sinupret nicht nochmals eingenommen werden. Bei Auftreten von Nebenwirkungen sollte das Präparat abgesetzt und ein Arzt aufgesucht werden. Dieser Kann über den Schweregrad und gegebenenfalls erforderliche weitere Maßnahmen entscheiden.Meldung von Nebenwirkungen:Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, D-53175 Bonn, Webseite: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.5. WIE IST SINUPRET AUFZUBEWAHREN?Nicht über 30°C aufbewahren. Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel bzw. der Durchdrückpackung angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.6. WEITERE INFORMATIONENWas Sinupret enthält:Die Wirkstoffe sind: 1 überzogene Tablette enthält an arzneilich wirksamen Bestandteilen: Eisenkraut gepulvert 18 mg, Enzianwurzel gepulvert 6 mg, Gartensauerampferkraut gepulvert 18 mg, Holunderblüten gepulvert 18 mg und Schlüsselblumenblüten mit Kelch gepulvert 18 mg. Die sonstigen Bestandteile sind: Calciumcarbonat (E 170), Chlorophyll-Pulver 25% (E 141), Dextrin, Eudragit E 12,5, Gelatine, Glucosesirup, Indigocarmin, E 132, Aluminiumhydroxid, Kartoffelstärke, Lactose-Monohydrat, Maisstärke, leichtes Magnesiumoxid, Montanglycolwachs, Riboflavin (E 101), raffiniertes Rizinusöl, Sucrose (Saccharose), Schellack, hochdisperses Siliciumdioxid, Sorbitol, Stearinsäure, Talkum, Titandioxid (E 171).Diabetiker-Hinweis:Eine überzogene Tablette enthält durchschnittlich 0,01 anrechenbare Broteinheiten (BE).Wie Sinupret aussieht und Inhalt der Packung:Sinupret überzogene Tabletten sind grün, rund, bikonvex mit glatter Oberfläche. Packungen mit 50 (N2) überzogenen Tabletten, 2 Blister mit je 25 überzogenen Tabletten. Packungen mit 100 (N3) überzogenen Tabletten, 4 Blister mit je 25 überzogenen Tabletten. Packungen mit 200 überzogenen Tabletten, 8 Blister mit je 25 überzogenen Tabletten. Klinikpackung mit 1.000 (20 x 50) überzogenen Tabletten.Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:BIONORICA SEKerschensteinerstraße 11-1592318 NeumarktTelefon: 09181 231-90Telefax: 09181 231-265Internet: www.bionorica.deE-Mail: info(5)bionorica.deMitvertrieb:PLANTAMED Arzneimittel GmbHKerschensteinerstraße 11-1592318 NeumarktTelefon: 09181 231-0Telefax: 09181 21850Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im September 2014.Quelle: Angaben der PackungsbeilageStand: 12/2017

Preis: 27.93 € | Versand*: 4.95 €
Sinupret überzogene Tabletten bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen Schnupfen & Nasennebenhöhlen
Sinupret überzogene Tabletten bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen Schnupfen & Nasennebenhöhlen

SINUPRET überzogene Tabletten bei Entzündungen der NasennebenhöhlenHersteller: Bionorica SEDarreichungsform: Überzogene TablettenWichtige Hinweise (Pflichtangaben):Bionorica Sinupret überzogene Tabletten. Anwendungsgebiete: bei akuten und chronischen Entzündungen der Nasennebenhöhlen.GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDERBionorica Sinupret überzogene Tabletten zur Anwendung bei Kindern ab 6 Jahren und ErwachsenenWirkstoffe: Eisenkraut gepulvert, Enzianwurzel gepulvert, Gartensauerampferkraut gepulvert, Holunderblüten gepulvert, Schlüsselblumenblüten mit Kelch gepulvertPflanzliches ArzneimittelLesen Sie die gesamte Gebrauchsinformation sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss Sinupret jedoch vorschriftsmäßig angewendet werden.Heben Sie die Gebrauchsinformation auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder nach 7-14 Tagen keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.Diese Gebrauchsinformation beinhaltet:WAS IST SINUPRET UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON SINUPRET BEACHTEN?WIE IST SINUPRET EINZUNEHMEN?WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?WIE IST SINUPRET AUFZUBEWAHREN?WEITERE INFORMATIONEN1. WAS IST SINUPRET UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?Sinupret ist ein pflanzliches Arzneimittel bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen. Sinupret wird angewendet bei akuten und chronischen Entzündungen der Nasennebenhöhlen.2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON SINUPRET BEACHTEN?Sinupret darf nicht eingenommen werden, wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Enzianwurzel, Eisenkraut, Gartensauerampferkraut, Holunderblüten, Schlüsselblumenblüten oder einem der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels sind (sonstige Bestandteile siehe unter Punkt 6 Weitere Informationen).Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Sinupret ist erforderlich:Bei Beschwerden, die länger als 7 - 14 Tage andauern oder periodisch wiederkehren, ist ein Arzt aufzusuchen.Kinder:Das Arzneimittel sollte bei Kindern unter 6 Jahren nicht angewendet werden. Es liegen zur Anwendung von Sinupret bei Kindern unter 6 Jahren bislang keine ausreichenden Untersuchungen vor.Bei Einnahme von Sinupret mit anderen Arzneimitteln:Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind bisher nicht bekannt.Schwangerschaft und Stillzeit:Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Wie alle Arzneimittel soll Sinupret in der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach sorgfältiger Nutzen-Risiko-Abwägung durch den Arzt angewendet werden.Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Sinupret:Dieses Arzneimittel enthält die Zucker Glucose, Lactose, Saccharose und Sorbitol. Bitte nehmen Sie Sinupret erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.3. WIE IST SINUPRET EINZUNEHMEN? Nehmen Sie Sinupret immer genau nach der Anweisung in dieser Gebrauchsinformation ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: Kinder von 6 -11 Jahren: Einzeldosis 1 überzogene Tablette, Tagesgesamtdosis 3 überzogene Tabletten (3-mal 1 überzogene Tablette).Erwachsene und Heranwachsende ab 12 Jahren: Einzeldosis 2 überzogene Tabletten, Tagesgesamtdosis 6 überzogene Tabletten (3-mal 2 überzogene Tabletten).Art der Anwendung:Sinupret wird 3-mal täglich (morgens, mittags, abends) unzerkaut mit etwas Flüssigkeit (z.B. einem Glas Wasser) geschluckt. Sinupret kann zum Essen, mit Getränken oder auch unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden. Wenn Sie einen empfindlichen Magen haben, sollten Sie Sinupret am besten nach den Mahlzeiten einnehmen.Dauer der Anwendung:Die Dauer der Anwendung beträgt, soweit nicht anders verordnet: 7 - 14 Tage. Falls bis dahin keine Besserung eintritt, suchen Sie bitte einen Arzt auf.Wenn Sie eine größere Menge Sinupret eingenommen haben als Sie sollten:Wenn Sie eine größere Menge von Sinupret eingenommen haben als Sie sollten, benachrichtigen Sie bitte einen Arzt. Dieser kann über gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden. Möglicherweise treten die unten aufgeführten Nebenwirkungen verstärkt auf.Wenn Sie die Einnahme von Sinupret vergessen haben:Wenn Sie versehentlich einmal zu wenig eingenommen haben oder die Einnahme von Sinupret vergessen haben, nehmen Sie beim nächsten Mal nicht etwa die doppelte Menge ein, sondern fahren Sie mit der Einnahme von Sinupret, wie von Ihrem Arzt verordnet oder in der Gebrauchsinformation beschrieben, fort.Wenn Sie die Einnahme von Sinupret abbrechen:Das Absetzen von Sinupret ist in der Regel unbedenklich.Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?Wie alle Arzneimittel kann Sinupret Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zu Grunde gelegt:Sehr häufig:mehr als 1 Behandelter von 10Häufig:1 bis 10 Behandelte von 100Gelegentlich:1 bis 10 Behandelte von 1 000 Selten:1 bis 10 Behandelte von 10 000Sehr selten:weniger als 1 Behandelter von 10 000Nicht bekannt:Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.Bedeutsame Nebenwirkungen oder Zeichen, auf die Sie achten sollten, und Maßnahmen, wenn Sie betroffen sind:Gelegentlich können Magen-Darm-Beschwerden (u.a. Magenschmerzen, Übelkeit) auftreten. Selten kann es zu Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut (Hautausschlag, Hautrötung, Juckreiz) sowie zu schweren allergischen Reaktionen (Lippen-, Zungen- und Rachen- und/oder Kehlkopfschwellung mit Atemwegsverengung (Angioödem), Atemnot, Gesichtsschwellung) kommen. Bei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion darf Sinupret nicht nochmals eingenommen werden. Bei Auftreten von Nebenwirkungen sollte das Präparat abgesetzt und ein Arzt aufgesucht werden. Dieser Kann über den Schweregrad und gegebenenfalls erforderliche weitere Maßnahmen entscheiden.Meldung von Nebenwirkungen:Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.5. WIE IST SINUPRET AUFZUBEWAHREN?Nicht über 30°C aufbewahren. Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel bzw. der Durchdrückpackung angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.6. WEITERE INFORMATIONENWas Sinupret enthält:Die Wirkstoffe sind: 1 überzogene Tablette enthält an arzneilich wirksamen Bestandteilen: Eisenkraut gepulvert 18 mg, Enzianwurzel gepulvert 6 mg, Gartensauerampferkraut gepulvert 18 mg, Holunderblüten gepulvert 18 mg, Schlüsselblumenblüten mit Kelch gepulvert 18 mg. Die sonstigen Bestandteile sind: Calciumcarbonat (E 170), Chlorophyll-Pulver 25% (E 141), Dextrin, Eudragit E 12,5, Gelatine, Glucosesirup, Indigocarmin, E 132, Aluminiumhydroxid, Kartoffelstärke, Lactose-Monohydrat, Maisstärke, leichtes Magnesiumoxid, Montanglycolwachs, Riboflavin (E 101), raffiniertes Rizinusöl, Sucrose (Saccharose), Schellack, hochdisperses Siliciumdioxid, Sorbitol, Stearinsäure, Talkum, Titandioxid (E 171).Diabetiker-Hinweis:Eine überzogene Tablette enthält durchschnittlich 0,01 anrechenbare Broteinheiten (BE).Wie Sinupret aussieht und Inhalt der Packung:Packungen mit 50 (N2) überzogenen Tabletten, 2 Blister mit je 25 überzogenen Tabletten. Packungen mit 100 (N3) überzogenen Tabletten, 4 Blister mit je 25 überzogenen Tabletten. Packungen mit 200 überzogenen Tabletten, 8 Blister mit je 25 überzogenen Tabletten. Klinikpackung mit 1.000 (20 x 50) überzogenen Tabletten. Sinupret überzogene Tabletten sind grün, rund, bikonvex mit glatter Oberfläche.Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:Bionorica SEKerschensteinerstraße 11-1592318 Neumarkt Telefon: 09181 231-90 Telefax: 09181 231-265 Internet: www.bionorica.de E-Mail: info(5)bionorica.deMitvertrieb:Plantamed Arzneimittel GmbHKerschensteinerstraße 11-1592318 NeumarktTelefon: 09181 231-0 Telefax: 09181 21850Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im September 2014.Quelle: Angaben der PackungsbeilageStand: 10/2017

Preis: 14.39 € | Versand*: 4.95 €
Sinupret forte überzogene Tabletten bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen Schnupfen & Nasennebenhöhlen
Sinupret forte überzogene Tabletten bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen Schnupfen & Nasennebenhöhlen

SINUPRET forte überzogene Tabletten bei Entzündungen der NasennebenhöhlenHersteller: Bionorica SEDarreichungsform: Überzogene TablettenWichtige Hinweise (Pflichtangaben):Sinupret forte überzogene Tabletten. Anwendungsgebiete: bei akuten und chronischen Entzündungen der Nasennebenhöhlen.GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDERSinupret forte überzogene Tabletten zur Anwendung bei Heranwachsenden ab 12 Jahren und ErwachsenenWirkstoffe: Eisenkraut gepulvert, Enzianwurzel gepulvert, Gartensauerampferkraut gepulvert, Holunderblüten gepulvert, Schlüsselblumenblüten mit Kelch gepulvertPflanzliches ArzneimittelLesen Sie die gesamte Gebrauchsinformation sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie.Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss Sinupret forte jedoch vorschriftsmäßig angewendet werden.Heben Sie die Gebrauchsinformation auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder nach 7-14 Tagen keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.Diese Gebrauchsinformation beinhaltet:WAS IST SINUPRET FORTE UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON SINUPRET FORTE BEACHTEN?WIE IST SINUPRET FORTE EINZUNEHMEN?WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?WIE IST SINUPRET FORTE AUFZUBEWAHREN?WEITERE INFORMATIONEN1. WAS IST SINUPRET FORTE UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?Sinupret forte ist ein pflanzliches Arzneimittel bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen. Sinupret forte wird angewendet bei akuten und chronischen Entzündungen der Nasennebenhöhlen.2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON SINUPRET FORTE BEACHTEN?Sinupret forte darf nicht eingenommen werden, wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Enzianwurzel, Eisenkraut, Gartensauerampferkraut, Holunderblüten, Schlüsselblumenblüten oder einem der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels sind (sonstige Bestandteile siehe unter Punkt 6 Weitere Informationen).Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Sinupret forte ist erforderlich:Bei Beschwerden, die länger als 7 - 14 Tage andauern oder periodisch wiederkehren, ist ein Arzt aufzusuchen.Kinder:Das Arzneimittel sollte bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden. Es liegen zur Anwendung von Sinupret forte bei Kindern unter 12 Jahren bislang keine ausreichenden Untersuchungen vor.Bei Einnahme von Sinupret forte mit anderen Arzneimitteln:Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind bisher nicht bekannt.Schwangerschaft und Stillzeit:Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Wie alle Arzneimittel soll Sinupret forte in der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach sorgfältiger Nutzen-Risiko-Abwägung durch den Arzt angewendet werden.Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Sinupret forte:Dieses Arzneimittel enthält die Zucker Glucose, Lactose, Saccharose und Sorbitol. Bitte nehmen Sie Sinupret forte erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.3. WIE IST SINUPRET FORTE EINZUNEHMEN?Nehmen Sie Sinupret forte immer genau nach der Anweisung in dieser Gebrauchsinformation ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: Erwachsene und Heranwachsende ab 12 Jahren: Einzeldosis 1 überzogene Tablette, Tagesgesamtdosis 3 überzogene Tabletten (3-mal 1 überzogene Tablette).Art der Anwendung:Sinupret forte wird 3-mal täglich (morgens, mittags, abends) unzerkaut mit etwas Flüssigkeit (z.B. einem Glas Wasser) geschluckt. Sinupret forte kann zum Essen, mit Getränken oder auch unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden. Wenn Sie einen empfindlichen Magen haben, sollten Sie Sinupret forte am besten nach den Mahlzeiten einnehmen.Dauer der Anwendung:Die Dauer der Anwendung beträgt, soweit nicht anders verordnet 7 - 14 Tage. Falls bis dahin keine Besserung eintritt, suchen Sie bitte einen Arzt auf.Wenn Sie eine größere Menge Sinupret forte eingenommen haben als Sie sollten:Wenn Sie eine größere Menge von Sinupret forte eingenommen haben als Sie sollten, benachrichtigen Sie bitte einen Arzt. Dieser kann über gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden. Möglicherweise treten die unten aufgeführten Nebenwirkungen verstärkt auf.Wenn Sie die Einnahme von Sinupret forte vergessen haben:Wenn Sie versehentlich einmal zu wenig eingenommen haben oder die Einnahme von Sinupret forte vergessen haben, nehmen Sie beim nächsten Mal nicht etwa die doppelte Menge ein, sondern fahren Sie mit der Einnahme von Sinupret forte, wie von Ihrem Arzt verordnet oder in der Gebrauchsinformation beschrieben, fort.Wenn Sie die Einnahme von Sinupret forte abbrechen:Das Absetzen von Sinupret forte ist in der Regel unbedenklich. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?Wie alle Arzneimittel kann Sinupret forte Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zu Grunde gelegt:Sehr häufig:mehr als 1 Behandelter von 10Häufig:1 bis 10 Behandelte von 100Gelegentlich:1 bis 10 Behandelte von 1 000 Selten:1 bis 10 Behandelte von 10 000Sehr selten:weniger als 1 Behandelter von 10 000Nicht bekannt:Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.Bedeutsame Nebenwirkungen oder Zeichen, auf die Sie achten sollten, und Maßnahmen, wenn Sie betroffen sind:Gelegentlich können Magen-Darm-Beschwerden (u.a. Magenschmerzen, Übelkeit) auftreten. Selten kann es zu Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut (Hautausschlag, Hautrötung, Juckreiz) sowie zu schweren allergischen Reaktionen (Lippen-, Zungen- und Rachen- und/oder Kehlkopfschwellung mit Atemwegsverengung (Angioödem), Atemnot, Gesichtsschwellung) kommen. Bei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion darf Sinupret forte nicht nochmals eingenommen werden. Bei Auftreten von Nebenwirkungen sollte das Präparat abgesetzt und ein Arzt aufgesucht werden. Dieser kann über den Schweregrad und gegebenenfalls erforderliche weitere Maßnahmen entscheiden.Meldung von Nebenwirkungen:Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, D-53175 Bonn, Webseite: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.5. WIE IST SINUPRET FORTE AUFZUBEWAHREN?Nicht über 30°C aufbewahren. Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel bzw. der Durchdrückpackung angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.6. WEITERE INFORMATIONENWas Sinupret forte enthält:Die Wirkstoffe sind: 1 überzogene Tablette enthält an arzneilich wirksamen Bestandteilen: Eisenkraut gepulvert 36 mg, Enzianwurzel gepulvert 12 mg, Gartensauerampferkraut gepulvert 36 mg, Holunderblüten gepulvert 36 mg, Schlüsselblumenblüten mit Kelch gepulvert 36 mg. Die sonstigen Bestandteile sind: Calciumcarbonat (E 170), Chlorophyll-Pulver 25% (E 141), Dextrin, Eudragit E 12,5, Gelatine, Glucosesirup, Indigocarmin, E 132, Aluminiumhydroxid, Kartoffelstärke, Lactose-Monohydrat, Maisstärke, leichtes Magnesiumoxid, Montanglycolwachs, Riboflavin (E 101), raffiniertes Rizinusöl, Sucrose (Saccharose), Schellack, hochdisperses Siliciumdioxid, Sorbitol, Stearinsäure, Talkum, Titandioxid (E 171). Diabetiker-Hinweis: Eine überzogene Tablette enthält durchschnittlich 0,03 anrechenbare Broteinheiten (BE).Wie Sinupret forte aussieht und Inhalt der Packung:Sinupret forte überzogene Tabletten sind grün, rund, bikonvex mit glatter Oberfläche.Packungen mit 20 (N1) überzogenen Tabletten, 1 Blister mit 20 überzogenen Tabletten. Packungen mit 50 (N2) überzogenen Tabletten, 2 Blister mit je 25 überzogenen Tabletten. Packungen mit 100 (N3) überzogenen Tabletten, 4 Blister mit je 25 überzogenen Tabletten. Klinikpackung mit 500 (10 x 50) überzogenen Tabletten.Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:Bionorica SEKerschensteinerstraße 11-1592318 NeumarktTelefon: 09181 231-90Telefax: 09181 231-265Internet: www.bionorica.deE-Mail: info@bionorica.deMitvertrieb:Plantamed Arzneimittel GmbHKerschensteinerstraße 11-1592318 NeumarktTelefon: 09181 231-0Telefax: 09181 21850Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im September 2014.Quelle: Angaben der PackungsbeilageStand: 10/2017

Preis: 24.89 € | Versand*: 4.95 €

Welche Nasennebenhöhlen gibt es?

Welche Nasennebenhöhlen gibt es? Insgesamt gibt es vier Paare von Nasennebenhöhlen: die Kieferhöhlen, die Stirnhöhlen, die Siebbei...

Welche Nasennebenhöhlen gibt es? Insgesamt gibt es vier Paare von Nasennebenhöhlen: die Kieferhöhlen, die Stirnhöhlen, die Siebbeinzellen und die Keilbeinhöhlen. Diese Nasennebenhöhlen sind mit Schleimhaut ausgekleidet und produzieren Schleim, der dazu dient, die Luft zu befeuchten, zu filtern und zu erwärmen. Probleme in den Nasennebenhöhlen können zu Symptomen wie Kopfschmerzen, Gesichtsschmerzen, verstopfter Nase und Druckgefühl im Gesicht führen. Es ist wichtig, bei anhaltenden Beschwerden einen Arzt aufzusuchen, um die Ursache abzuklären und eine angemessene Behandlung zu erhalten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Klappen Schleifen Rinnen Hohlräume Gelenke Schläuche Furchen Kammern Kanäle

Wie groß sind die Nasennebenhöhlen?

Die Nasennebenhöhlen sind luftgefüllte Hohlräume im Schädel, die mit der Nasenhöhle verbunden sind. Es gibt insgesamt vier Paare v...

Die Nasennebenhöhlen sind luftgefüllte Hohlräume im Schädel, die mit der Nasenhöhle verbunden sind. Es gibt insgesamt vier Paare von Nasennebenhöhlen: die Kieferhöhlen, die Stirnhöhlen, die Siebbeinzellen und die Keilbeinhöhlen. Die Größe der Nasennebenhöhlen variiert je nach Person und Alter. Sie können zwischen 1-2 cm bis zu mehreren Zentimetern groß sein. Die Nasennebenhöhlen sind wichtig für die Luftzirkulation, die Befeuchtung und Reinigung der Atemluft sowie für die Resonanz der Stimme. Entzündungen oder Infektionen in den Nasennebenhöhlen können zu Beschwerden wie Kopfschmerzen, Druckgefühl im Gesicht und Nasenverstopfung führen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Volumen Größe Ausmaß Breite Tiefe Länge Umfang Fläche Kapazität

Was löst Schleim in Nasennebenhöhlen?

Schleim in den Nasennebenhöhlen kann durch verschiedene Ursachen ausgelöst werden. Häufige Gründe sind Infektionen wie Erkältungen...

Schleim in den Nasennebenhöhlen kann durch verschiedene Ursachen ausgelöst werden. Häufige Gründe sind Infektionen wie Erkältungen oder Sinusitis, die zu einer Entzündung der Schleimhäute führen. Auch Allergien können Schleim in den Nasennebenhöhlen verursachen, da die Schleimproduktion als Reaktion auf allergische Reize erhöht wird. Rauchen und Umweltverschmutzung können ebenfalls zu einer erhöhten Schleimproduktion führen. Eine unzureichende Flüssigkeitszufuhr kann ebenfalls dazu beitragen, dass der Schleim in den Nasennebenhöhlen zähflüssiger wird und sich schlechter abtransportieren lässt.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Nasennebenhöhlen Lösung Trockenheit Feuchtigkeit Husten Niesen Schnupfen Rachen Kehle

Für was sind die Nasennebenhöhlen?

Die Nasennebenhöhlen sind luftgefüllte Hohlräume in den Knochen des Schädels, die mit der Nasenhöhle verbunden sind. Sie dienen da...

Die Nasennebenhöhlen sind luftgefüllte Hohlräume in den Knochen des Schädels, die mit der Nasenhöhle verbunden sind. Sie dienen dazu, die Luft zu filtern, zu befeuchten und zu erwärmen, bevor sie in die Lunge gelangt. Zudem tragen sie zur Resonanz der Stimme bei und helfen, das Gewicht des Schädels zu reduzieren. Bei einer Entzündung der Nasennebenhöhlen, auch Sinusitis genannt, können sie jedoch verstopfen und zu Beschwerden wie Kopfschmerzen, Druckgefühl im Gesicht und verstopfter Nase führen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Atmung Schutz Belüftung Sinnesorgan Immunabwehr Resonanzraum Drainage Entlastung Schleimhaut Schädelhöhle

Sinupret Saft bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen Schnupfen & Nasennebenhöhlen 100 ml
Sinupret Saft bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen Schnupfen & Nasennebenhöhlen 100 ml

SINUPRET Saft bei Entzündungen der NasennebenhöhlenHersteller: Bionorica SEDarreichungsform: SirupWichtige Hinweise (Pflichtangaben):Sinupret Saft, Sirup. Anwendungsgebiete: zur Besserung der Beschwerden bei akuten Entzündungen der Nasennebenhöhlen. Warnhinweis: Enthält 8 Vol.-% Alkohol!GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDERSinupret Saft, Sirup zum Einnehmen zur Anwendung bei Kindern ab 2 Jahren und ErwachsenenWirkstoffe: Enzianwurzel geschnitten, Eisenkraut geschnitten, Gartensauerampferkraut geschnitten, Holunderblüten gerebelt, Schlüsselblumenblüten mit Kelch geschnittenPflanzliches ArzneimittelLesen Sie die gesamte Gebrauchsinformation sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss Sinupret Saft jedoch vorschriftsmäßig angewendet werden.Heben Sie die Gebrauchsinformation auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder nach 7 - 14 Tagen keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.Diese Gebrauchsinformation beinhaltet:WAS IST SINUPRET SAFT UND WOFÜR WIRD ER ANGEWENDET?WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON SINUPRET SAFT BEACHTEN?WIE IST SINUPRET SAFT EINZUNEHMEN?WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?WIE IST SINUPRET SAFT AUFZUBEWAHREN?WEITERE INFORMATIONEN1. WAS IST SINUPRET SAFT UND WOFÜR WIRD ER ANGEWENDET?Sinupret Saft ist ein pflanzliches Arzneimittel bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen. Sinupret Saft wird angewendet zur Besserung der Beschwerden bei akuten Entzündungen der Nasennebenhöhlen.2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON SINUPRET SAFT BEACHTEN?Sinupret Saft darf nicht eingenommen werden, wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Enzianwurzel, Eisenkraut, Gartensauerampferkraut, Holunderblüten, Schlüsselblumenblüten oder einem der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels sind (sonstige Bestandteile siehe unter Punkt 6 Weitere Informationen).Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Sinupret Saft ist erforderlich:Bei Beschwerden, die länger als 7 -14 Tage andauern oder periodisch wiederkehren, ist ein Arzt aufzusuchen.Kinder:Das Arzneimittel sollte bei Kindern unter 2 Jahren nicht angewendet werden. Es liegen zur Anwendung von Sinupret Saft bei Kindern unter 2 Jahren bislang keine ausreichenden Untersuchungen vor.Bei Einnahme von Sinupret Saft mit anderen Arzneimitteln:Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind bisher nicht bekannt.Schwangerschaft und Stillzeit:Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Wie alle Arzneimittel soll Sinupret Saft in der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach sorgfältiger Nutzen-Risiko-Abwägung durch den Arzt angewendet werden. Aufgrund des Alkoholgehaltes sollte Sinupret Saft in der Schwangerschaft und Stillzeit jedoch nur eingenommen werden, wenn die Einnahme von Sinupret, überzogene Tabletten nicht möglich ist.Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Sinupret Saft:Das Arzneimittel enthält 8 Vol.-% Alkohol.Dieses Arzneimittel enthält Maltitol-Lösung:Bitte nehmen Sie Sinupret Saft erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden. 7,0 ml enthalten 5,5 g Maltitol-Lösung entsprechend ca. 0,35 Broteinheiten (BE). Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie dies berücksichtigen. Der Kalorienwert beträgt 2,3 kcal/g Maltitol-Lösung. Maltitol-Lösung kann eine leicht abführende Wirkung haben.3. WIE IST SINUPRET SAFT EINZUNEHMEN?Nehmen Sie Sinupret Saft immer genau nach der Anweisung in dieser Gebrauchsinformation ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:AlterEinzeldosisTagesgesamtdosisKinder unter 2 JahrenDie Anwendung ist nicht vorgesehen.Kinder von 2 - 5 Jahren2,1 ml = 2,5 g6,3 ml = 7,5 g (3-mal 2,1 ml)Kinder von 6 -11 Jahren3,5 ml = 4,2 g10,5ml = 12,6 g (3-mal 3,5 ml)Erwachsene und Heranwachsende ab 12 Jahren7,0 ml = 8,4 g21,0 ml = 25,2 g (3-mal 7,0 ml)Art der Anwendung:Dosieren Sie mit dem beiliegenden Messbecher und nehmen Sie Sinupret Saft 3-mal täglich (morgens, mittags und abends) unverdünnt oder in etwas Wasser ein. Bei Bedarf können Sie mit Flüssigkeit (kein Alkohol), vorzugsweise einem Glas Trinkwasser, nachspülen. Sinupret Saft kann zum Essen, mit Getränken oder auch unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden. Wenn Sie einen empfindlichen Magen haben, sollten Sie Sinupret Saft am besten nach den Mahlzeiten einnehmen. Vor Gebrauch schütteln!Dauer der Anwendung:Die Dauer der Anwendung beträgt, soweit nicht anders verordnet: 7 -14 Tage. Falls bis dahin keine Besserung eintritt, suchen Sie bitte einen Arzt auf.Wenn Sie eine größere Menge Sinupret Saft eingenommen haben, als Sie sollten:Wenn Sie eine größere Menge von Sinupret Saft eingenommen haben als Sie sollten, benachrichtigen Sie bitte einen Arzt. Dieser kann über gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden. Möglicherweise treten die unten aufgeführten Nebenwirkungen verstärkt auf.Wenn Sie die Einnahme von Sinupret Saft vergessen haben:Wenn Sie versehentlich einmal zu wenig eingenommen haben oder die Einnahme von Sinupret Saft vergessen haben, nehmen Sie beim nächsten Mal nicht etwa die doppelte Menge ein, sondern fahren Sie mit der Einnahme von Sinupret Saft, wie von Ihrem Arzt verordnet oder in der Gebrauchsinformation beschrieben, fort.Wenn Sie die Einnahme von Sinupret Saft abbrechen:Das Absetzen von Sinupret Saft ist in der Regel unbedenklich. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?Wie alle Arzneimittel kann Sinupret Saft Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zu Grunde gelegt:Sehr häufig:mehr als 1 Behandelter von 10Häufig:1 bis 10 Behandelte von 100Gelegentlich:1 bis 10 Behandelte von 1 000 Selten:1 bis 10 Behandelte von 10 000Sehr selten:weniger als 1 Behandelter von 10 000Nicht bekannt:Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.Bedeutsame Nebenwirkungen oder Zeichen, auf die Sie achten sollten, und Maßnahmen, wenn Sie betroffen sind:Gelegentlich können Magen-Darm-Beschwerden (u.a. Magenschmerzen, Übelkeit) auftreten. Gelegentlich kann es zu Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut (Hautausschlag, Hautrötung, Juckreiz) kommen. Es können auch schwere allergische Reaktionen (Lippen-, Zungen- und Rachen- und/oder Kehlkopfschwellung mit Atemwegsverengung (Angioödem), Atemnot, Gesichtsschwellung) vorkommen. Die Häufigkeit ist nicht bekannt. Bei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion darf Sinupret Saft nicht nochmals eingenommen werden. Bei Auftreten von Nebenwirkungen sollte das Präparat abgesetzt und ein Arzt aufgesucht werden. Dieser kann über den Schweregrad und gegebenenfalls erforderliche weitere Maßnahmen entscheiden.Meldung von Nebenwirkungen:Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, D-53175 Bonn, Webseite: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.5. WIE IST SINUPRET SAFT AUFZUBEWAHREN?Nicht über 30°C aufbewahren. Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel und dem Behältnis (Etikett) angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats. Hinweis auf Haltbarkeit nach Anbruch oder Zubereitung: Nach Anbruch 6 Monate haltbar.6. WEITERE INFORMATIONENWas Sinupret Saft enthält:100 g (83,3 ml) Sinupret Saft enthalten 34,5 g eines Auszugs (1:38,5) aus 0,9 g einer Mischung von Enzianwurzel, Eisenkraut, Gartensauerampferkraut, Holunderblüten, Schlüsselblumenblüten mit Kelch (1:3:3:3:3),1. Auszugsmittel: Ethanol 59 Vol.-%, 2. - 4. Auszugsmittel: gereinigtes Wasser. Enthält 8 Vol.-% Alkohol. Die sonstigen Bestandteile sind: Maltitol-Lösung, Kirscharoma.Wie Sinupret Saft aussieht und Inhalt der Packung:Sinupret Saft ist in Packungen mit 100 ml (NI) Sirup erhältlich. Sinupret Saft ist ein hellbrauner, klarer, dickflüssiger Sirup. Eine leichte Trübung oder Ausflockung kann bei der Lagerung auftreten, sie beeinträchtigt die Wirksamkeit des Präparates nicht.Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:BIONORICA SEKerschensteinerstraße 11-1592318 NeumarktTelefon: 09181 231-90Telefax: 09181 231-265Internet: www.bionorica.deE-mail: info@bionorica.deMitvertrieb:PLANTAMED Arzneimittel GmbH Kerschensteinerstraße 11-15 92318 Neumarkt Telefon: 09181 231-0 Telefax: 09181218-50Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im September 2014.Quelle: Angaben der PackungsbeilageStand: 11/2017

Preis: 10.99 € | Versand*: 4.95 €
Sinupret forte überzogene Tabletten bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen Schnupfen & Nasennebenhöhlen
Sinupret forte überzogene Tabletten bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen Schnupfen & Nasennebenhöhlen

SINUPRET forte überzogene Tabletten bei Entzündungen der NasennebenhöhlenHersteller: Bionorica SEDarreichungsform: Überzogene TablettenWichtige Hinweise (Pflichtangaben):Sinupret forte überzogene Tabletten. Anwendungsgebiete: bei akuten und chronischen Entzündungen der Nasennebenhöhlen.GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDERSinupret forte überzogene Tabletten zur Anwendung bei Heranwachsenden ab 12 Jahren und ErwachsenenWirkstoffe: Eisenkraut gepulvert, Enzianwurzel gepulvert, Gartensauerampferkraut gepulvert, Holunderblüten gepulvert, Schlüsselblumenblüten mit Kelch gepulvertPflanzliches ArzneimittelLesen Sie die gesamte Gebrauchsinformation sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie.Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss Sinupret forte jedoch vorschriftsmäßig angewendet werden.Heben Sie die Gebrauchsinformation auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder nach 7-14 Tagen keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.Diese Gebrauchsinformation beinhaltet:WAS IST SINUPRET FORTE UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON SINUPRET FORTE BEACHTEN?WIE IST SINUPRET FORTE EINZUNEHMEN?WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?WIE IST SINUPRET FORTE AUFZUBEWAHREN?WEITERE INFORMATIONEN1. WAS IST SINUPRET FORTE UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?Sinupret forte ist ein pflanzliches Arzneimittel bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen. Sinupret forte wird angewendet bei akuten und chronischen Entzündungen der Nasennebenhöhlen.2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON SINUPRET FORTE BEACHTEN?Sinupret forte darf nicht eingenommen werden, wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Enzianwurzel, Eisenkraut, Gartensauerampferkraut, Holunderblüten, Schlüsselblumenblüten oder einem der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels sind (sonstige Bestandteile siehe unter Punkt 6 Weitere Informationen).Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Sinupret forte ist erforderlich:Bei Beschwerden, die länger als 7 - 14 Tage andauern oder periodisch wiederkehren, ist ein Arzt aufzusuchen.Kinder:Das Arzneimittel sollte bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden. Es liegen zur Anwendung von Sinupret forte bei Kindern unter 12 Jahren bislang keine ausreichenden Untersuchungen vor.Bei Einnahme von Sinupret forte mit anderen Arzneimitteln:Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind bisher nicht bekannt.Schwangerschaft und Stillzeit:Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Wie alle Arzneimittel soll Sinupret forte in der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach sorgfältiger Nutzen-Risiko-Abwägung durch den Arzt angewendet werden.Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Sinupret forte:Dieses Arzneimittel enthält die Zucker Glucose, Lactose, Saccharose und Sorbitol. Bitte nehmen Sie Sinupret forte erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.3. WIE IST SINUPRET FORTE EINZUNEHMEN?Nehmen Sie Sinupret forte immer genau nach der Anweisung in dieser Gebrauchsinformation ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: Erwachsene und Heranwachsende ab 12 Jahren: Einzeldosis 1 überzogene Tablette, Tagesgesamtdosis 3 überzogene Tabletten (3-mal 1 überzogene Tablette).Art der Anwendung:Sinupret forte wird 3-mal täglich (morgens, mittags, abends) unzerkaut mit etwas Flüssigkeit (z.B. einem Glas Wasser) geschluckt. Sinupret forte kann zum Essen, mit Getränken oder auch unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden. Wenn Sie einen empfindlichen Magen haben, sollten Sie Sinupret forte am besten nach den Mahlzeiten einnehmen.Dauer der Anwendung:Die Dauer der Anwendung beträgt, soweit nicht anders verordnet 7 - 14 Tage. Falls bis dahin keine Besserung eintritt, suchen Sie bitte einen Arzt auf.Wenn Sie eine größere Menge Sinupret forte eingenommen haben als Sie sollten:Wenn Sie eine größere Menge von Sinupret forte eingenommen haben als Sie sollten, benachrichtigen Sie bitte einen Arzt. Dieser kann über gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden. Möglicherweise treten die unten aufgeführten Nebenwirkungen verstärkt auf.Wenn Sie die Einnahme von Sinupret forte vergessen haben:Wenn Sie versehentlich einmal zu wenig eingenommen haben oder die Einnahme von Sinupret forte vergessen haben, nehmen Sie beim nächsten Mal nicht etwa die doppelte Menge ein, sondern fahren Sie mit der Einnahme von Sinupret forte, wie von Ihrem Arzt verordnet oder in der Gebrauchsinformation beschrieben, fort.Wenn Sie die Einnahme von Sinupret forte abbrechen:Das Absetzen von Sinupret forte ist in der Regel unbedenklich. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?Wie alle Arzneimittel kann Sinupret forte Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zu Grunde gelegt:Sehr häufig:mehr als 1 Behandelter von 10Häufig:1 bis 10 Behandelte von 100Gelegentlich:1 bis 10 Behandelte von 1 000 Selten:1 bis 10 Behandelte von 10 000Sehr selten:weniger als 1 Behandelter von 10 000Nicht bekannt:Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.Bedeutsame Nebenwirkungen oder Zeichen, auf die Sie achten sollten, und Maßnahmen, wenn Sie betroffen sind:Gelegentlich können Magen-Darm-Beschwerden (u.a. Magenschmerzen, Übelkeit) auftreten. Selten kann es zu Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut (Hautausschlag, Hautrötung, Juckreiz) sowie zu schweren allergischen Reaktionen (Lippen-, Zungen- und Rachen- und/oder Kehlkopfschwellung mit Atemwegsverengung (Angioödem), Atemnot, Gesichtsschwellung) kommen. Bei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion darf Sinupret forte nicht nochmals eingenommen werden. Bei Auftreten von Nebenwirkungen sollte das Präparat abgesetzt und ein Arzt aufgesucht werden. Dieser kann über den Schweregrad und gegebenenfalls erforderliche weitere Maßnahmen entscheiden.Meldung von Nebenwirkungen:Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, D-53175 Bonn, Webseite: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.5. WIE IST SINUPRET FORTE AUFZUBEWAHREN?Nicht über 30°C aufbewahren. Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel bzw. der Durchdrückpackung angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.6. WEITERE INFORMATIONENWas Sinupret forte enthält:Die Wirkstoffe sind: 1 überzogene Tablette enthält an arzneilich wirksamen Bestandteilen: Eisenkraut gepulvert 36 mg, Enzianwurzel gepulvert 12 mg, Gartensauerampferkraut gepulvert 36 mg, Holunderblüten gepulvert 36 mg, Schlüsselblumenblüten mit Kelch gepulvert 36 mg. Die sonstigen Bestandteile sind: Calciumcarbonat (E 170), Chlorophyll-Pulver 25% (E 141), Dextrin, Eudragit E 12,5, Gelatine, Glucosesirup, Indigocarmin, E 132, Aluminiumhydroxid, Kartoffelstärke, Lactose-Monohydrat, Maisstärke, leichtes Magnesiumoxid, Montanglycolwachs, Riboflavin (E 101), raffiniertes Rizinusöl, Sucrose (Saccharose), Schellack, hochdisperses Siliciumdioxid, Sorbitol, Stearinsäure, Talkum, Titandioxid (E 171). Diabetiker-Hinweis: Eine überzogene Tablette enthält durchschnittlich 0,03 anrechenbare Broteinheiten (BE).Wie Sinupret forte aussieht und Inhalt der Packung:Sinupret forte überzogene Tabletten sind grün, rund, bikonvex mit glatter Oberfläche.Packungen mit 20 (N1) überzogenen Tabletten, 1 Blister mit 20 überzogenen Tabletten. Packungen mit 50 (N2) überzogenen Tabletten, 2 Blister mit je 25 überzogenen Tabletten. Packungen mit 100 (N3) überzogenen Tabletten, 4 Blister mit je 25 überzogenen Tabletten. Klinikpackung mit 500 (10 x 50) überzogenen Tabletten.Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:Bionorica SEKerschensteinerstraße 11-1592318 NeumarktTelefon: 09181 231-90Telefax: 09181 231-265Internet: www.bionorica.deE-Mail: info@bionorica.deMitvertrieb:Plantamed Arzneimittel GmbHKerschensteinerstraße 11-1592318 NeumarktTelefon: 09181 231-0Telefax: 09181 21850Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im September 2014.Quelle: Angaben der PackungsbeilageStand: 10/2017

Preis: 10.79 € | Versand*: 4.95 €
Sinupret forte überzogene Tabletten bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen Schnupfen & Nasennebenhöhlen
Sinupret forte überzogene Tabletten bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen Schnupfen & Nasennebenhöhlen

SINUPRET forte überzogene Tabletten bei Entzündungen der NasennebenhöhlenHersteller: Bionorica SEDarreichungsform: Überzogene TablettenWichtige Hinweise (Pflichtangaben):Sinupret forte überzogene Tabletten. Anwendungsgebiete: bei akuten und chronischen Entzündungen der Nasennebenhöhlen.GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDERSinupret forte überzogene Tabletten zur Anwendung bei Heranwachsenden ab 12 Jahren und ErwachsenenWirkstoffe: Eisenkraut gepulvert, Enzianwurzel gepulvert, Gartensauerampferkraut gepulvert, Holunderblüten gepulvert, Schlüsselblumenblüten mit Kelch gepulvertPflanzliches ArzneimittelLesen Sie die gesamte Gebrauchsinformation sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie.Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss Sinupret forte jedoch vorschriftsmäßig angewendet werden.Heben Sie die Gebrauchsinformation auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder nach 7-14 Tagen keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.Diese Gebrauchsinformation beinhaltet:WAS IST SINUPRET FORTE UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON SINUPRET FORTE BEACHTEN?WIE IST SINUPRET FORTE EINZUNEHMEN?WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?WIE IST SINUPRET FORTE AUFZUBEWAHREN?WEITERE INFORMATIONEN1. WAS IST SINUPRET FORTE UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?Sinupret forte ist ein pflanzliches Arzneimittel bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen. Sinupret forte wird angewendet bei akuten und chronischen Entzündungen der Nasennebenhöhlen.2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON SINUPRET FORTE BEACHTEN?Sinupret forte darf nicht eingenommen werden, wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Enzianwurzel, Eisenkraut, Gartensauerampferkraut, Holunderblüten, Schlüsselblumenblüten oder einem der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels sind (sonstige Bestandteile siehe unter Punkt 6 Weitere Informationen).Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Sinupret forte ist erforderlich:Bei Beschwerden, die länger als 7 - 14 Tage andauern oder periodisch wiederkehren, ist ein Arzt aufzusuchen.Kinder:Das Arzneimittel sollte bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden. Es liegen zur Anwendung von Sinupret forte bei Kindern unter 12 Jahren bislang keine ausreichenden Untersuchungen vor.Bei Einnahme von Sinupret forte mit anderen Arzneimitteln:Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind bisher nicht bekannt.Schwangerschaft und Stillzeit:Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Wie alle Arzneimittel soll Sinupret forte in der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach sorgfältiger Nutzen-Risiko-Abwägung durch den Arzt angewendet werden.Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Sinupret forte:Dieses Arzneimittel enthält die Zucker Glucose, Lactose, Saccharose und Sorbitol. Bitte nehmen Sie Sinupret forte erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.3. WIE IST SINUPRET FORTE EINZUNEHMEN?Nehmen Sie Sinupret forte immer genau nach der Anweisung in dieser Gebrauchsinformation ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: Erwachsene und Heranwachsende ab 12 Jahren: Einzeldosis 1 überzogene Tablette, Tagesgesamtdosis 3 überzogene Tabletten (3-mal 1 überzogene Tablette).Art der Anwendung:Sinupret forte wird 3-mal täglich (morgens, mittags, abends) unzerkaut mit etwas Flüssigkeit (z.B. einem Glas Wasser) geschluckt. Sinupret forte kann zum Essen, mit Getränken oder auch unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden. Wenn Sie einen empfindlichen Magen haben, sollten Sie Sinupret forte am besten nach den Mahlzeiten einnehmen.Dauer der Anwendung:Die Dauer der Anwendung beträgt, soweit nicht anders verordnet 7 - 14 Tage. Falls bis dahin keine Besserung eintritt, suchen Sie bitte einen Arzt auf.Wenn Sie eine größere Menge Sinupret forte eingenommen haben als Sie sollten:Wenn Sie eine größere Menge von Sinupret forte eingenommen haben als Sie sollten, benachrichtigen Sie bitte einen Arzt. Dieser kann über gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden. Möglicherweise treten die unten aufgeführten Nebenwirkungen verstärkt auf.Wenn Sie die Einnahme von Sinupret forte vergessen haben:Wenn Sie versehentlich einmal zu wenig eingenommen haben oder die Einnahme von Sinupret forte vergessen haben, nehmen Sie beim nächsten Mal nicht etwa die doppelte Menge ein, sondern fahren Sie mit der Einnahme von Sinupret forte, wie von Ihrem Arzt verordnet oder in der Gebrauchsinformation beschrieben, fort.Wenn Sie die Einnahme von Sinupret forte abbrechen:Das Absetzen von Sinupret forte ist in der Regel unbedenklich. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?Wie alle Arzneimittel kann Sinupret forte Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zu Grunde gelegt:Sehr häufig:mehr als 1 Behandelter von 10Häufig:1 bis 10 Behandelte von 100Gelegentlich:1 bis 10 Behandelte von 1 000 Selten:1 bis 10 Behandelte von 10 000Sehr selten:weniger als 1 Behandelter von 10 000Nicht bekannt:Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.Bedeutsame Nebenwirkungen oder Zeichen, auf die Sie achten sollten, und Maßnahmen, wenn Sie betroffen sind:Gelegentlich können Magen-Darm-Beschwerden (u.a. Magenschmerzen, Übelkeit) auftreten. Selten kann es zu Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut (Hautausschlag, Hautrötung, Juckreiz) sowie zu schweren allergischen Reaktionen (Lippen-, Zungen- und Rachen- und/oder Kehlkopfschwellung mit Atemwegsverengung (Angioödem), Atemnot, Gesichtsschwellung) kommen. Bei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion darf Sinupret forte nicht nochmals eingenommen werden. Bei Auftreten von Nebenwirkungen sollte das Präparat abgesetzt und ein Arzt aufgesucht werden. Dieser kann über den Schweregrad und gegebenenfalls erforderliche weitere Maßnahmen entscheiden.Meldung von Nebenwirkungen:Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, D-53175 Bonn, Webseite: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.5. WIE IST SINUPRET FORTE AUFZUBEWAHREN?Nicht über 30°C aufbewahren. Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel bzw. der Durchdrückpackung angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.6. WEITERE INFORMATIONENWas Sinupret forte enthält:Die Wirkstoffe sind: 1 überzogene Tablette enthält an arzneilich wirksamen Bestandteilen: Eisenkraut gepulvert 36 mg, Enzianwurzel gepulvert 12 mg, Gartensauerampferkraut gepulvert 36 mg, Holunderblüten gepulvert 36 mg, Schlüsselblumenblüten mit Kelch gepulvert 36 mg. Die sonstigen Bestandteile sind: Calciumcarbonat (E 170), Chlorophyll-Pulver 25% (E 141), Dextrin, Eudragit E 12,5, Gelatine, Glucosesirup, Indigocarmin, E 132, Aluminiumhydroxid, Kartoffelstärke, Lactose-Monohydrat, Maisstärke, leichtes Magnesiumoxid, Montanglycolwachs, Riboflavin (E 101), raffiniertes Rizinusöl, Sucrose (Saccharose), Schellack, hochdisperses Siliciumdioxid, Sorbitol, Stearinsäure, Talkum, Titandioxid (E 171). Diabetiker-Hinweis: Eine überzogene Tablette enthält durchschnittlich 0,03 anrechenbare Broteinheiten (BE).Wie Sinupret forte aussieht und Inhalt der Packung:Sinupret forte überzogene Tabletten sind grün, rund, bikonvex mit glatter Oberfläche.Packungen mit 20 (N1) überzogenen Tabletten, 1 Blister mit 20 überzogenen Tabletten. Packungen mit 50 (N2) überzogenen Tabletten, 2 Blister mit je 25 überzogenen Tabletten. Packungen mit 100 (N3) überzogenen Tabletten, 4 Blister mit je 25 überzogenen Tabletten. Klinikpackung mit 500 (10 x 50) überzogenen Tabletten.Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:Bionorica SEKerschensteinerstraße 11-1592318 NeumarktTelefon: 09181 231-90Telefax: 09181 231-265Internet: www.bionorica.deE-Mail: info@bionorica.deMitvertrieb:Plantamed Arzneimittel GmbHKerschensteinerstraße 11-1592318 NeumarktTelefon: 09181 231-0Telefax: 09181 21850Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im September 2014.Quelle: Angaben der PackungsbeilageStand: 11/2017

Preis: 47.87 € | Versand*: 0.00 €
Sinupret Tropfen bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen Schnupfen & Nasennebenhöhlen 0.2 l
Sinupret Tropfen bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen Schnupfen & Nasennebenhöhlen 0.2 l

SINUPRET Tropfen bei Entzündungen der NasennebenhöhlenHersteller: Bionorica SEDarreichungsform: TropfenWichtige Hinweise (Pflichtangaben):Sinupret Tropfen. Anwendungsgebiete: bei akuten und chronischen Entzündungen der Nasennebenhöhlen. Warnhinweis: Enthält 19 Vol.-% Alkohol!GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDERSinupret Tropfen zur Anwendung bei Kindern ab 2 Jahren und ErwachsenenWirkstoffe: Enzianwurzel geschnitten, Eisenkraut geschnitten, Gartensauerampferkraut geschnitten, Holunderblüten gerebelt, Schlüsselblumenblüten mit Kelch geschnittenLesen Sie die gesamte Gebrauchsinformation sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie.Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, müssen Sinupret Tropfen jedoch vorschriftsmäßig angewendet werden.Heben Sie die Gebrauchsinformation auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder nach 7 - 14 Tagen keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.Diese Gebrauchsinformation beinhaltet:WAS SIND SINUPRET TROPFEN UND WOFÜR WERDEN SIE ANGEWENDET?WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON SINUPRET TROPFEN BEACHTEN?WIE SIND SINUPRET TROPFEN EINZUNEHMEN?WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?WIE SIND SINUPRET TROPFEN AUFZUBEWAHREN?WEITERE INFORMATIONEN1. WAS SIND SINUPRET TROPFEN UND WOFÜR WERDEN SIE ANGEWENDET?Sinupret Tropfen ist ein pflanzliches Arzneimittel bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen. Sinupret Tropfen werden angewendet bei akuten und chronischen Entzündungen der Nasennebenhöhlen.2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON SINUPRET TROPFEN BEACHTEN?Sinupret Tropfen dürfen nicht eingenommen werden, wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Enzianwurzel, Eisenkraut, Gartensauerampferkraut, Holunderblüten, Schlüsselblumenblüten oder einem der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels sind (sonstige Bestandteile siehe unter Punkt 6 Weitere Informationen).Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Sinupret Tropfen ist erforderlich:Bei Beschwerden, die länger als 7 - 14 Tage andauern oder periodisch wiederkehren, ist ein Arzt aufzusuchen.Kinder:Das Arzneimittel sollte bei Kindern unter 2 Jahren nicht angewendet werden. Es liegen zur Anwendung von Sinupret Tropfen bei Kindern unter 2 Jahren bislang keine ausreichenden Untersuchungen vor.Bei Einnahme von Sinupret Tropfen mit anderen Arzneimitteln:Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind bisher nicht bekannt.Schwangerschaft und Stillzeit:Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Wie alle Arzneimittel sollen Sinupret Tropfen in der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach sorgfältiger Nutzen-Risiko-Abwägung durch den Arzt angewendet werden. Aufgrund des Alkoholgehaltes sollten Sinupret Tropfen in der Schwangerschaft und Stillzeit jedoch nur eingenommen werden, wenn die Einnahme von Sinupret, überzogene Tabletten nicht möglich ist.Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Sinupret Tropfen:Dieses Arzneimittel enthält 19 % (V/V) Alkohol.3. WIE SIND SINUPRET TROPFEN EINZUNEHMEN?Nehmen Sie Sinupret Tropfen immer genau nach der Anweisung in dieser Gebrauchsinformation ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:Kinder von 2 - 5 Jahren: Einzeldosis 15 Tropfen, entsprechend 0,9 ml, Tagesgesamtdosis 45 Tropfen (3-mal 15), entsprechend 2,7 ml.Kinder von 6 &mdash, 11 Jahren: Einzeldosis 25 Tropfen, entsprechend 1,5 ml, Tagesgesamtdosis 75 Tropfen (3-mal 25), entsprechend 4,5 ml.Erwachsene und Heranwachsende ab 12 Jahren: Einzeldosis 50 Tropfen, entsprechend 3,0 ml, Tagesgesamtdosis 150 Tropfen (3-mal 50), entsprechend 9,0 ml.Art der Anwendung:Sinupret Tropfen können gegebenenfalls - z.B. um für Kinder den bitteren Geschmack zu kaschieren - mit etwas Flüssigkeit (z.B. einem Glas Wasser) eingenommen werden. Sinupret Tropfen können zum Essen, mit Getränken oder auch unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden. Wenn Sie einen empfindlichen Magen haben, sollten Sie Sinupret Tropfen am besten nach den Mahlzeiten einnehmen. Flasche zur Entnahme senkrecht halten. Eine leichte Trübung oder Ausflockung kann bei der Lagerung auftreten, sie beeinträchtigt die Wirksamkeit des Präparates nicht. Vor Gebrauch schütteln!Dauer der Anwendung:Die Dauer der Anwendung beträgt, soweit nicht anders verordnet: 7 - 14 Tage. Falls bis dahin keine Besserung eintritt, suchen Sie bitte einen Arzt auf. Wenn Sie eine größere Menge Sinupret Tropfen eingenommen haben als Sie sollten:Wenn Sie eine größere Menge von Sinupret Tropfen eingenommen haben als Sie sollten, benachrichtigen Sie bitte einen Arzt. Dieser kann über gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden. Möglicherweise treten die unten aufgeführten Nebenwirkungen verstärkt auf.Wenn Sie die Einnahme von Sinupret Tropfen vergessen haben:Wenn Sie versehentlich einmal zu wenig eingenommen haben oder die Einnahme von Sinupret Tropfen vergessen haben, nehmen Sie beim nächsten Mal nicht etwa die doppelte Menge ein, sondern fahren Sie mit der Einnahme von Sinupret Tropfen wie von Ihrem Arzt verordnet oder in der Gebrauchsinformation beschrieben, fort.Wenn Sie die Einnahme von Sinupret Tropfen abbrechen:Das Absetzen von Sinupret Tropfen ist in der Regel unbedenklich.Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?Wie alle Arzneimittel können Sinupret Tropfen Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zu Grunde gelegt:Sehr häufig:mehr als 1 Behandelter von 10Häufig:1 bis 10 Behandelte von 100Gelegentlich:1 bis 10 Behandelte von 1 000 Selten:1 bis 10 Behandelte von 10 000Sehr selten:weniger als 1 Behandelter von 10 000Nicht bekannt:Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.Bedeutsame Nebenwirkungen oder Zeichen, auf die Sie achten sollten, und Maßnahmen, wenn Sie betroffen sind:Gelegentlich können Magen-Darm-Beschwerden (u.a. Magenschmerzen, Übelkeit) auftreten. Selten kann es zu Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut (Hautausschlag, Hautrötung, Juckreiz) sowie zu schweren allergischen Reaktionen (Lippen-, Zungen- und Rachen- und/oder Kehlkopfschwellung mit Atemwegsverengung (Angioödem), Atemnot, Gesichtsschwellung) kommen. Bei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion dürfen Sinupret Tropfen nicht nochmals eingenommen werden. Bei Auftreten von Nebenwirkungen sollte das Präparat abgesetzt und ein Arzt aufgesucht werden. Dieser kann über den Schweregrad und gegebenenfalls erforderliche weitere Maßnahmen entscheiden.Meldung von Nebenwirkungen:Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.5. WIE SIND SINUPRET TROPFEN AUFZUBEWAHREN?Nicht über 25°C aufbewahren. Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel und dem Behältnis (Etikett) angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats. Hinweis auf Haltbarkeit nach Anbruch oder Zubereitung: Nach Anbruch 3 Monate haltbar.6. WEITERE INFORMATIONENWas Sinupret Tropfen enthalten:Die Wirkstoffe sind: Der arzneilich wirksame Bestandteil ist ein Auszug aus Enzianwurzel, Eisenkraut, Gartensauerampferkraut, Holunderblüten, Schlüsselblumenblüten mit Kelch. 100 g Sinupret Tropfen enthalten: 29 g Auszug (Droge/Extraktverhältnis 1 : 11) aus Enzianwurzel, geschnitten, Eisenkraut, geschnitten, Gartensauerampferkraut, geschnitten, Holunderblüten, gerebelt, Schlüsselblumenblüten mit Kelch, geschnitten, (1:3:3:3:3) Auszugsmittel: Ethanol 59 % (V/V) Enthält 19 Vol.-.-% Alkohol. Die sonstigen Bestandteile sind: Gereinigtes Wasser.Diabetiker-Hinweis:Sinupret Tropfen enthalten keine relevanten anrechenbaren Broteinheiten (BE).Wie Sinupret Tropfen aussehen und Inhalt der Packung:Sinupret Tropfen sind in Packungen mit 100ml (N3), 200ml (2x100ml) und 300ml (3x100ml) Tropfen zum Einnehmen, Flüssigkeit erhältlich. Sinupret Tropfen sind eine klare, gelb-braune Flüssigkeit.Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:BIONORICA SEKerschensteinerstraße 11-1592318 NeumarktTelefon: 09181 231-90Telefax: 09181 231-265Internet: www.bionorica.deE-mail: info@bionorica.deMitvertrieb:PLANTAMED Arzneimittel GmbHKerschensteinerstraße 11-1592318 NeumarktTelefon: 09181 231-0Telefax: 09181 218-50Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im September 2014.Quelle: Angaben der PackungsbeilageStand: 12/2017

Preis: 24.89 € | Versand*: 4.95 €

Was hilft bei geschwollenen Nasennebenhöhlen?

Bei geschwollenen Nasennebenhöhlen können verschiedene Maßnahmen helfen, um die Beschwerden zu lindern. Dazu gehören zum Beispiel...

Bei geschwollenen Nasennebenhöhlen können verschiedene Maßnahmen helfen, um die Beschwerden zu lindern. Dazu gehören zum Beispiel das Inhalieren von Wasserdampf, um die Schleimhäute zu befeuchten und den Schleim zu lösen. Auch Nasenspülungen mit einer isotonischen Kochsalzlösung können dabei helfen, die Nasennebenhöhlen zu reinigen und die Schwellung zu reduzieren. Zudem können abschwellende Nasensprays oder -tropfen kurzfristig Linderung verschaffen, sollten jedoch nicht über einen längeren Zeitraum angewendet werden. Bei anhaltenden Beschwerden ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen, um die Ursache abklären zu lassen und gegebenenfalls eine geeignete Behandlung zu erhalten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Kaltluft Echinacea Gurgelwasser Husten-Tropfen Tee Zitronensaft Wärme Schleim Niesen

Wie lange dauert eine Nasennebenhöhlen OP?

Wie lange eine Nasennebenhöhlen OP dauert, hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. dem Schweregrad der Erkrankung, der Art d...

Wie lange eine Nasennebenhöhlen OP dauert, hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. dem Schweregrad der Erkrankung, der Art des Eingriffs und der individuellen Anatomie des Patienten. In der Regel dauert eine solche Operation zwischen 30 Minuten und 2 Stunden. Es ist wichtig, dass der Eingriff sorgfältig und gründlich durchgeführt wird, um mögliche Komplikationen zu vermeiden. Vor der Operation wird der behandelnde Arzt den genauen Ablauf und die voraussichtliche Dauer mit dem Patienten besprechen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Dauer Operation Nasennebenhöhlen Eingriff Zeit Heilung Behandlung Chirurgie Schmerzen Genesung

Wie lange Kopfschmerzen nach Nasennebenhöhlen OP?

Die Dauer der Kopfschmerzen nach einer Nasennebenhöhlen-OP kann von Person zu Person variieren. In der Regel sollten die Kopfschme...

Die Dauer der Kopfschmerzen nach einer Nasennebenhöhlen-OP kann von Person zu Person variieren. In der Regel sollten die Kopfschmerzen nach der Operation innerhalb von einigen Tagen bis zu einer Woche abklingen. Es ist jedoch möglich, dass vereinzelt Kopfschmerzen noch länger anhalten können, abhängig von der individuellen Genesung und eventuellen Komplikationen. Es ist wichtig, nach der Operation die Anweisungen des Arztes zu befolgen und bei anhaltenden oder starken Kopfschmerzen ärztlichen Rat einzuholen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Dauer Heilung Schmerzen Medikamente Genesung Nachsorge Beschwerden Behandlung Ruhe Verlauf

Wie entsteht eine Vereiterung der Nasennebenhöhlen?

Eine Vereiterung der Nasennebenhöhlen entsteht in der Regel durch eine Infektion mit Bakterien. Diese gelangen in die Nasennebenhö...

Eine Vereiterung der Nasennebenhöhlen entsteht in der Regel durch eine Infektion mit Bakterien. Diese gelangen in die Nasennebenhöhlen und vermehren sich dort, was zu einer Entzündung führt. Durch die Entzündung bildet sich Eiter, der die Nasennebenhöhlen füllt und zu Symptomen wie Schmerzen im Gesicht, Kopfschmerzen und verstopfter Nase führt.

Quelle: KI generiert von FAQ.de
Sinupret Tropfen bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen Schnupfen & Nasennebenhöhlen 0.1 l
Sinupret Tropfen bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen Schnupfen & Nasennebenhöhlen 0.1 l

SINUPRET Tropfen bei Entzündungen der NasennebenhöhlenHersteller: Bionorica SEDarreichungsform: TropfenWichtige Hinweise (Pflichtangaben):Sinupret Tropfen. Anwendungsgebiete: bei akuten und chronischen Entzündungen der Nasennebenhöhlen. Warnhinweis: Enthält 19 Vol.-% Alkohol!GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDERSinupret Tropfen zur Anwendung bei Kindern ab 2 Jahren und ErwachsenenWirkstoffe: Enzianwurzel geschnitten, Eisenkraut geschnitten, Gartensauerampferkraut geschnitten, Holunderblüten gerebelt, Schlüsselblumenblüten mit Kelch geschnittenLesen Sie die gesamte Gebrauchsinformation sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie.Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, müssen Sinupret Tropfen jedoch vorschriftsmäßig angewendet werden.Heben Sie die Gebrauchsinformation auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder nach 7 - 14 Tagen keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.Diese Gebrauchsinformation beinhaltet:WAS SIND SINUPRET TROPFEN UND WOFÜR WERDEN SIE ANGEWENDET?WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON SINUPRET TROPFEN BEACHTEN?WIE SIND SINUPRET TROPFEN EINZUNEHMEN?WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?WIE SIND SINUPRET TROPFEN AUFZUBEWAHREN?WEITERE INFORMATIONEN1. WAS SIND SINUPRET TROPFEN UND WOFÜR WERDEN SIE ANGEWENDET?Sinupret Tropfen ist ein pflanzliches Arzneimittel bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen. Sinupret Tropfen werden angewendet bei akuten und chronischen Entzündungen der Nasennebenhöhlen.2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON SINUPRET TROPFEN BEACHTEN?Sinupret Tropfen dürfen nicht eingenommen werden, wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Enzianwurzel, Eisenkraut, Gartensauerampferkraut, Holunderblüten, Schlüsselblumenblüten oder einem der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels sind (sonstige Bestandteile siehe unter Punkt 6 Weitere Informationen).Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Sinupret Tropfen ist erforderlich:Bei Beschwerden, die länger als 7 - 14 Tage andauern oder periodisch wiederkehren, ist ein Arzt aufzusuchen.Kinder:Das Arzneimittel sollte bei Kindern unter 2 Jahren nicht angewendet werden. Es liegen zur Anwendung von Sinupret Tropfen bei Kindern unter 2 Jahren bislang keine ausreichenden Untersuchungen vor.Bei Einnahme von Sinupret Tropfen mit anderen Arzneimitteln:Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind bisher nicht bekannt.Schwangerschaft und Stillzeit:Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Wie alle Arzneimittel sollen Sinupret Tropfen in der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach sorgfältiger Nutzen-Risiko-Abwägung durch den Arzt angewendet werden. Aufgrund des Alkoholgehaltes sollten Sinupret Tropfen in der Schwangerschaft und Stillzeit jedoch nur eingenommen werden, wenn die Einnahme von Sinupret, überzogene Tabletten nicht möglich ist.Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Sinupret Tropfen:Dieses Arzneimittel enthält 19 % (V/V) Alkohol.3. WIE SIND SINUPRET TROPFEN EINZUNEHMEN?Nehmen Sie Sinupret Tropfen immer genau nach der Anweisung in dieser Gebrauchsinformation ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:Kinder von 2 - 5 Jahren: Einzeldosis 15 Tropfen, entsprechend 0,9 ml, Tagesgesamtdosis 45 Tropfen (3-mal 15), entsprechend 2,7 ml.Kinder von 6 &mdash, 11 Jahren: Einzeldosis 25 Tropfen, entsprechend 1,5 ml, Tagesgesamtdosis 75 Tropfen (3-mal 25), entsprechend 4,5 ml.Erwachsene und Heranwachsende ab 12 Jahren: Einzeldosis 50 Tropfen, entsprechend 3,0 ml, Tagesgesamtdosis 150 Tropfen (3-mal 50), entsprechend 9,0 ml.Art der Anwendung:Sinupret Tropfen können gegebenenfalls - z.B. um für Kinder den bitteren Geschmack zu kaschieren - mit etwas Flüssigkeit (z.B. einem Glas Wasser) eingenommen werden. Sinupret Tropfen können zum Essen, mit Getränken oder auch unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden. Wenn Sie einen empfindlichen Magen haben, sollten Sie Sinupret Tropfen am besten nach den Mahlzeiten einnehmen. Flasche zur Entnahme senkrecht halten. Eine leichte Trübung oder Ausflockung kann bei der Lagerung auftreten, sie beeinträchtigt die Wirksamkeit des Präparates nicht. Vor Gebrauch schütteln!Dauer der Anwendung:Die Dauer der Anwendung beträgt, soweit nicht anders verordnet: 7 - 14 Tage. Falls bis dahin keine Besserung eintritt, suchen Sie bitte einen Arzt auf. Wenn Sie eine größere Menge Sinupret Tropfen eingenommen haben als Sie sollten:Wenn Sie eine größere Menge von Sinupret Tropfen eingenommen haben als Sie sollten, benachrichtigen Sie bitte einen Arzt. Dieser kann über gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden. Möglicherweise treten die unten aufgeführten Nebenwirkungen verstärkt auf.Wenn Sie die Einnahme von Sinupret Tropfen vergessen haben:Wenn Sie versehentlich einmal zu wenig eingenommen haben oder die Einnahme von Sinupret Tropfen vergessen haben, nehmen Sie beim nächsten Mal nicht etwa die doppelte Menge ein, sondern fahren Sie mit der Einnahme von Sinupret Tropfen wie von Ihrem Arzt verordnet oder in der Gebrauchsinformation beschrieben, fort.Wenn Sie die Einnahme von Sinupret Tropfen abbrechen:Das Absetzen von Sinupret Tropfen ist in der Regel unbedenklich.Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?Wie alle Arzneimittel können Sinupret Tropfen Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zu Grunde gelegt:Sehr häufig:mehr als 1 Behandelter von 10Häufig:1 bis 10 Behandelte von 100Gelegentlich:1 bis 10 Behandelte von 1 000 Selten:1 bis 10 Behandelte von 10 000Sehr selten:weniger als 1 Behandelter von 10 000Nicht bekannt:Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.Bedeutsame Nebenwirkungen oder Zeichen, auf die Sie achten sollten, und Maßnahmen, wenn Sie betroffen sind:Gelegentlich können Magen-Darm-Beschwerden (u.a. Magenschmerzen, Übelkeit) auftreten. Selten kann es zu Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut (Hautausschlag, Hautrötung, Juckreiz) sowie zu schweren allergischen Reaktionen (Lippen-, Zungen- und Rachen- und/oder Kehlkopfschwellung mit Atemwegsverengung (Angioödem), Atemnot, Gesichtsschwellung) kommen. Bei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion dürfen Sinupret Tropfen nicht nochmals eingenommen werden. Bei Auftreten von Nebenwirkungen sollte das Präparat abgesetzt und ein Arzt aufgesucht werden. Dieser kann über den Schweregrad und gegebenenfalls erforderliche weitere Maßnahmen entscheiden.Meldung von Nebenwirkungen:Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.5. WIE SIND SINUPRET TROPFEN AUFZUBEWAHREN?Nicht über 25°C aufbewahren. Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel und dem Behältnis (Etikett) angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats. Hinweis auf Haltbarkeit nach Anbruch oder Zubereitung: Nach Anbruch 3 Monate haltbar.6. WEITERE INFORMATIONENWas Sinupret Tropfen enthalten:Die Wirkstoffe sind: Der arzneilich wirksame Bestandteil ist ein Auszug aus Enzianwurzel, Eisenkraut, Gartensauerampferkraut, Holunderblüten, Schlüsselblumenblüten mit Kelch. 100 g Sinupret Tropfen enthalten: 29 g Auszug (Droge/Extraktverhältnis 1 : 11) aus Enzianwurzel, geschnitten, Eisenkraut, geschnitten, Gartensauerampferkraut, geschnitten, Holunderblüten, gerebelt, Schlüsselblumenblüten mit Kelch, geschnitten, (1:3:3:3:3) Auszugsmittel: Ethanol 59 % (V/V) Enthält 19 Vol.-.-% Alkohol. Die sonstigen Bestandteile sind: Gereinigtes Wasser.Diabetiker-Hinweis:Sinupret Tropfen enthalten keine relevanten anrechenbaren Broteinheiten (BE).Wie Sinupret Tropfen aussehen und Inhalt der Packung:Sinupret Tropfen sind in Packungen mit 100ml (N3), 200ml (2x100ml) und 300ml (3x100ml) Tropfen zum Einnehmen, Flüssigkeit erhältlich. Sinupret Tropfen sind eine klare, gelb-braune Flüssigkeit.Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:BIONORICA SEKerschensteinerstraße 11-1592318 NeumarktTelefon: 09181 231-90Telefax: 09181 231-265Internet: www.bionorica.deE-mail: info@bionorica.deMitvertrieb:PLANTAMED Arzneimittel GmbHKerschensteinerstraße 11-1592318 NeumarktTelefon: 09181 231-0Telefax: 09181 218-50Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im September 2014.Quelle: Angaben der PackungsbeilageStand: 12/2017

Preis: 14.19 € | Versand*: 4.95 €
Sinupret extract überzogene Tabletten bei akuten, unkomplizierten Entzündungen der Nasennebenhöhlen Schnupfen & Nasennebenhöhlen
Sinupret extract überzogene Tabletten bei akuten, unkomplizierten Entzündungen der Nasennebenhöhlen Schnupfen & Nasennebenhöhlen

SINUPRET extract überzogene Tabletten bei akuten, unkomplizierten Entzündungen der NasennebenhöhlenHersteller: Bionorica SEDarreichungsform: Überzogene TablettenWichtige Hinweise (Pflichtangaben):Sinupret extract überzogene Tabletten. Anwendungsgebiete: bei akuten, unkomplizierten Entzündungen der Nasennebenhöhlen.GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDERSinupret extract überzogene Tabletten zur Anwendung bei Heranwachsenden ab 12 Jahren und ErwachsenenWirkstoffe: Trockenextrakt aus einer Mischung von Enzianwurzel, Schlüsselblumenblüten, Ampferkraut, Holunderblüten und EisenkrautPflanzliches ArzneimittelLesen Sie die gesamte Gebrauchsinformation sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie.Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss Sinupret extract jedoch vorschriftsmäßig angewendet werden.Heben Sie die Gebrauchsinformation auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder nach 7-14 Tagen keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.Diese Gebrauchsinformation beinhaltet:WAS IST SINUPRET EXTRACT UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON SINUPRET EXTRACT BEACHTEN?WIE IST SINUPRET EXTRACT EINZUNEHMEN?WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?WIE IST SINUPRET EXTRACT AUFZUBEWAHREN?WEITERE INFORMATIONEN1. WAS IST SINUPRET EXTRACT UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?Sinupret extract ist ein pflanzliches Arzneimittel bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen. Sinupret extract wird angewendet bei akuten, unkomplizierten Entzündungen der Nasennebenhöhlen.2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON SINUPRET EXTRACT BEACHTEN?Sinupret extract darf nicht eingenommen werden, bei bestehenden Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren oder wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Enzianwurzel, Eisenkraut, Ampferkraut, Holunderblüten, Schlüsselblumenblüten oder einem der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels sind (sonstige Bestandteile siehe unter Punkt 6 Weitere Informationen).Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Sinupret extract ist erforderlich:Bei Beschwerden, die länger als 7-14 Tage andauern, sich verschlimmern oder periodisch wiederkehren, beim Auftreten von Nasenbluten, starken Schmerzen, eitrigem Nasensekret, Sehstörungen, Asymmetrie des Mittelgesichts oder der Augen oder Taubheitsgefühl im Gesicht sollte ein Arzt aufgesucht werden, da diese Symptome oder Befunde für alle Formen einer Rhinosinusitis ganz grundsätzlich als ernste Warnhinweise gelten, die eine fachärztliche Untersuchung und dringliche Behandlung erforderlich machen. Bei bekannten Magenentzündungen und Patienten mit einem empfindlichen Magen ist besondere Vorsicht bei der Einnahme erforderlich. Sie sollten Sinupret extract am besten nach den Mahlzeiten und mit einem Glas Wasser einnehmen.Kinder:Das Arzneimittel sollte bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden. Es liegen zur Anwendung von Sinupret extract bei Kindern unter 12 Jahren bislang keine ausreichenden Untersuchungen vor.Bei Einnahme von Sinupret extract mit anderen Arzneimitteln:Es wurden keine systematischen Wechselwirkungsstudien durchgeführt. Eine Verstärkung oder Abschwächung der Wirkung anderer Arzneimittel kann daher nicht ausgeschlossen werden. Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.Schwangerschaft und Stillzeit:Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Aus Vorsichtsgründen soll eine Anwendung von Sinupret extract während der Schwangerschaft vermieden werden. Es ist nicht bekannt, ob die Wirkstoffe von Sinupret extract in die Muttermilch übergehen. Sie sollten daher Sinupret extract während der Stillzeit nicht anwenden.Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Sinupret extract:Dieses Arzneimittel enthält die Zucker Glucose und Sucrose. Bitte nehmen Sie Sinupret extract erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.3. WIE IST SINUPRET EXTRACT EINZUNEHMEN?Nehmen Sie Sinupret extract immer genau nach der Anweisung in dieser Gebrauchsinformation ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: Erwachsene und Heranwachsende ab 12 Jahren nehmen 3-mal täglich 1 überzogene Tablette ein. Für Kinder unter 12 Jahren ist die Anwendung nicht vorgesehen. Für konkrete Dosierungsempfehlungen bei eingeschränkter Nieren- /Leberfunktion gibt es keine hinreichenden Daten.Art der Anwendung:Sinupret extract wird 3-mal täglich (morgens, mittags, abends) unzerkaut mit etwas Flüssigkeit (z.B. einem Glas Wasser) geschluckt. Sinupret extract kann zum Essen, mit Getränken oder auch unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden. Wenn Sie einen empfindlichen Magen haben, sollten Sie Sinupret extract am besten nach den Mahlzeiten einnehmen.Dauer der Anwendung:Die Dauer der Anwendung beträgt, soweit nicht anders verordnet: 7-14 Tage. Falls bis dahin keine Besserung eintritt, suchen Sie bitte einen Arzt auf.Wenn Sie eine größere Menge Sinupret extract eingenommen haben als Sie sollten:Wenn Sie eine größere Menge von Sinupret extract eingenommen haben als Sie sollten, benachrichtigen Sie bitte einen Arzt. Dieser kann über gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden. Möglicherweise treten die unten aufgeführten Nebenwirkungen (z.B. Übelkeit, Magenschmerzen, Durchfall) verstärkt auf.Wenn Sie die Einnahme von Sinupret extract vergessen haben:Wenn Sie versehentlich einmal zu wenig eingenommen haben oder die Einnahme von Sinupret extract vergessen haben, nehmen Sie beim nächsten Mal nicht etwa die doppelte Menge ein, sondern fahren Sie mit der Einnahme von Sinupret extract fort wie von Ihrem Arzt verordnet oder in der Gebrauchsinformation beschrieben.Wenn Sie die Einnahme von Sinupret extract abbrechen:Das Absetzen von Sinupret extract ist in der Regel unbedenklich.Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?Wie alle Arzneimittel kann Sinupret extract Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.Bedeutsame Nebenwirkungen oder Zeichen, auf die Sie achten sollten, und Maßnahmen, wenn Sie betroffen sind:Häufige Nebenwirkungen (1 bis 10 Behandelte von 100):Magen-Darm-Beschwerden z.B. Übelkeit, Blähungen, Durchfall, Mundtrockenheit, Magenschmerzen.Gelegentliche Nebenwirkungen (1 bis 10 Behandelte von 1000):Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut (z. B. Hautausschlag, Hautrötung, Juckreiz), Schwindel.Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar):Schwere allergische Reaktionen (Lippen-, Zungen- und Rachen- und/oder Kehlkopfschwellung mit Atemwegsverengung, Atemnot, Gesichtsschwellung). Bei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion darf Sinupret extract nicht nochmals eingenommen werden.Meldung von Nebenwirkungen:Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, D-53175 Bonn, Webseite: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.5. WIE IST SINUPRET EXTRACT AUFZUBEWAHREN?Nicht über 30°C aufbewahren. Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel bzw. der Durchdrückpackung angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.6. WEITERE INFORMATIONENWas Sinupret extract enthält:Zusammensetzung: 1 überzogene Tablette enthält: Wirkstoff: 160,00 mg Trockenextrakt (3-6:1) aus Enzianwurzel, Schlüsselblumenblüten, Ampferkraut, Holunderblüten, Eisenkraut (1:3:3:3:3) 1. Auszugsmittel: Ethanol 51%. Die sonstigen Bestandteile sind: Sprühgetrocknetes Arabisches Gummi, Calciumcarbonat, Carnaubawachs, Cellulosepulver, mikrokristalline Cellulose, Chlorophyll-Pulver 25% (E140), Dextrin, Glucose-Sirup, Hypromellose, Indigocarmin, Aluminiumsalz (E 132), Magnesiumstearat, Maltodextrin, Riboflavin (E 101), hochdisperses Siliciumdioxid, hochdisperses hydrophobes Siliciumdioxid, Saccharose, Stearinsäure, Talkum, Titandioxid (E 171).Diabetiker-Hinweis:Eine überzogene Tablette enthält durchschnittlich 0,026 anrechenbare Broteinheiten (BE). Sinupret extract ist gluten- und laktosefrei.Wie Sinupret extract aussieht und Inhalt der Packung:Sinupret extract sind grüne, runde, bikonvexe überzogene Tabletten mit glatter Oberfläche.Packungen mit 20 (N1) überzogenen Tabletten, 2 Blister mit je 10 überzogenen Tabletten.Packungen mit 40 überzogenen Tabletten, 4 Blister mit je 10 überzogenen Tabletten.Klinikpackung mit 400 (10 × 40) überzogenen Tabletten.Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:Bionorica SEKerschensteinerstraße 11-1592318 NeumarktTelefon: 09181 231-90Telefax: 09181 231-265Internet: www.bionorica.deE-Mail: info@bionorica.deMitvertrieb:Plantamed Arzneimittel GmbHKerschensteinerstraße 11-1592318 NeumarktTelefon: 09181 231-0Telefax: 09181 21850Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im Oktober 2015.Quelle: Angaben der PackungsbeilageStand: 10/2017

Preis: 27.49 € | Versand*: 4.95 €
Sinupret extract überzogene Tabletten bei akuten, unkomplizierten Entzündungen der Nasennebenhöhlen Schnupfen & Nasennebenhöhlen
Sinupret extract überzogene Tabletten bei akuten, unkomplizierten Entzündungen der Nasennebenhöhlen Schnupfen & Nasennebenhöhlen

SINUPRET extract überzogene Tabletten bei akuten, unkomplizierten Entzündungen der NasennebenhöhlenHersteller: Bionorica SEDarreichungsform: Überzogene TablettenWichtige Hinweise (Pflichtangaben):Sinupret extract überzogene Tabletten. Anwendungsgebiete: bei akuten, unkomplizierten Entzündungen der Nasennebenhöhlen.GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDERSinupret extract überzogene Tabletten zur Anwendung bei Heranwachsenden ab 12 Jahren und ErwachsenenWirkstoff: Trockenextrakt aus einer Mischung von Enzianwurzel, Schlüsselblumenblüten, Ampferkraut, Holunderblüten und EisenkrautPflanzliches ArzneimittelLesen Sie die gesamte Gebrauchsinformation sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss Sinupret extract jedoch vorschriftsmäßig angewendet werden. Heben Sie die Gebrauchsinformation auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder nach 7-14 Tagen keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.Diese Gebrauchsinformation beinhaltet:WAS IST SINUPRET EXTRACT UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON SINUPRET EXTRACT BEACHTEN?WIE IST SINUPRET EXTRACT EINZUNEHMEN?WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?WIE IST SINUPRET EXTRACT AUFZUBEWAHREN?WEITERE INFORMATIONEN1. WAS IST SINUPRET EXTRACT UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?Sinupret extract ist ein pflanzliches Arzneimittel bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen. Sinupret extract wird angewendet bei akuten, unkomplizierten Entzündungen der Nasennebenhöhlen.2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON SINUPRET EXTRACT BEACHTEN?Sinupret extract darf nicht eingenommen werden, bei bestehenden Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren oder wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Enzianwurzel, Eisenkraut, Ampferkraut, Holunderblüten, Schlüsselblumenblüten oder einem der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels sind (sonstige Bestandteile siehe unter Punkt 6 Weitere Informationen).Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Sinupret extract ist erforderlich:Bei Beschwerden, die länger als 7-14 Tage andauern, sich verschlimmern oder periodisch wiederkehren, beim Auftreten von Nasenbluten, starken Schmerzen, eitrigem Nasensekret, Sehstörungen, Asymmetrie des Mittelgesichts oder der Augen oder Taubheitsgefühl im Gesicht sollte ein Arzt aufgesucht werden, da diese Symptome oder Befunde für alle Formen einer Rhinosinusitis ganz grundsätzlich als ernste Warnhinweise gelten, die eine fachärztliche Untersuchung und dringliche Behandlung erforderlich machen. Bei bekannten Magenentzündungen und Patienten mit einem empfindlichen Magen ist besondere Vorsicht bei der Einnahme erforderlich. Sie sollten Sinupret extract am besten nach den Mahlzeiten und mit einem Glas Wasser einnehmen.Kinder:Das Arzneimittel sollte bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden. Es liegen zur Anwendung von Sinupret extract bei Kindern unter 12 Jahren bislang keine ausreichenden Untersuchungen vor.Bei Einnahme von Sinupret extract mit anderen Arzneimitteln:Es wurden keine systematischen Wechselwirkungsstudien durchgeführt. Eine Verstärkung oder Abschwächung der Wirkung anderer Arzneimittel kann daher nicht ausgeschlossen werden. Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.Schwangerschaft und Stillzeit:Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Aus Vorsichtsgründen soll eine Anwendung von Sinupret extract während der Schwangerschaft vermieden werden. Es ist nicht bekannt, ob die Wirkstoffe von Sinupret extract in die Muttermilch übergehen. Sie sollten daher Sinupret extract während der Stillzeit nicht anwenden.Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Sinupret extract:Dieses Arzneimittel enthält die Zucker Glucose und Sucrose. Bitte nehmen Sie Sinupret extract erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.3. WIE IST SINUPRET EXTRACT EINZUNEHMEN?Nehmen Sie Sinupret extract immer genau nach der Anweisung in dieser Gebrauchsinformation ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: Erwachsene und Heranwachsende ab 12 Jahren nehmen 3-mal täglich 1 überzogene Tablette ein. Für Kinder unter 12 Jahren ist die Anwendung nicht vorgesehen. Für konkrete Dosierungsempfehlungen bei eingeschränkter Nieren-/Leberfunktion gibt es keine hinreichenden Daten.Art der Anwendung:Sinupret extract wird 3-mal täglich (morgens, mittags, abends) unzerkaut mit etwas Flüssigkeit (z.B. einem Glas Wasser) geschluckt. Sinupret extract kann zum Essen, mit Getränken oder auch unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden. Wenn Sie einen empfindlichen Magen haben, sollten Sie Sinupret extract am besten nach den Mahlzeiten einnehmen.Dauer der Anwendung:Die Dauer der Anwendung beträgt, soweit nicht anders verordnet: 7 - 14 Tage. Falls bis dahin keine Besserung eintritt, suchen Sie bitte einen Arzt auf.Wenn Sie eine größere Menge Sinupret extract eingenommen haben als Sie sollten:Wenn Sie eine größere Menge von Sinupret extract eingenommen haben als Sie sollten, benachrichtigen Sie bitte einen Arzt. Dieser kann über gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden. Möglicherweise treten die unten aufgeführten Nebenwirkungen (z.B. Übelkeit, Magenschmerzen, Durchfall) verstärkt auf.Wenn Sie die Einnahme von Sinupret extract vergessen haben:Wenn Sie versehentlich einmal zu wenig eingenommen haben oder die Einnahme von Sinupret extract vergessen haben, nehmen Sie beim nächsten Mal nicht etwa die doppelte Menge ein, sondern fahren Sie mit der Einnahme von Sinupret extract fort wie von Ihrem Arzt verordnet oder in der Gebrauchsinformation beschrieben.Wenn Sie die Einnahme von Sinupret extract abbrechen:Das Absetzen von Sinupret extract ist in der Regel unbedenklich. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?Wie alle Arzneimittel kann Sinupret extract Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Bedeutsame Nebenwirkungen oder Zeichen, auf die Sie achten sollten, und Maßnahmen, wenn Sie betroffen sind:Häufige Nebenwirkungen (1 bis 10 Behandelte von 100):Magen-Darm-Beschwerden z.B. Übelkeit, Blähungen, Durchfall, Mundtrockenheit, Magenschmerzen.Gelegentliche Nebenwirkungen (1 bis 10 Behandelte von 1000):Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut (z. B. Hautausschlag, Hautrötung, Juckreiz), Schwindel.Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar):Schwere allergische Reaktionen (Lippen-, Zungen- und Rachen- und/oder Kehlkopfschwellung mit Atemwegsverengung, Atemnot, Gesichtsschwellung).Bei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion darf Sinupret extract nicht nochmals eingenommen werden.Meldung von Nebenwirkungen:Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, D-53175 Bonn, Webseite: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.5. WIE IST SINUPRET EXTRACT AUFZUBEWAHREN?Nicht über 30°C aufbewahren. Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel bzw. der Durchdrückpackung angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.6. WEITERE INFORMATIONENWas Sinupret extract enthält:Zusammensetzung: 1 überzogene Tablette enthält: Wirkstoff: 160,00 mg Trockenextrakt (3-6:1) aus Enzianwurzel, Schlüsselblumenblüten, Ampferkraut, Holunderblüten, Eisenkraut (1:3:3:3:3) 1. Auszugsmittel: Ethanol 51%. Die sonstigen Bestandteile sind: Sprühgetrocknetes Arabisches Gummi, Calciumcarbonat, Carnaubawachs, Cellulosepulver, mikrokristalline Cellulose, Chlorophyll-Pulver 25% (E140), Dextrin, Glucose-Sirup, Hypromellose, Indigocarmin, Aluminiumsalz (E 132), Magnesiumstearat, Maltodextrin, Riboflavin (E 101), hochdisperses Siliciumdioxid, hochdisperses hydrophobes Siliciumdioxid, Saccharose, Stearinsäure, Talkum, Titandioxid (E 171).Diabetiker-Hinweis:Eine überzogene Tablette enthält durchschnittlich 0,026 anrechenbare Broteinheiten (BE). Sinupret extract ist gluten- und laktosefrei.Wie Sinupret extract aussieht und Inhalt der Packung:Packungen mit 20 (N1) überzogenen Tabletten, 2 Blister mit je 10 überzogenen Tabletten. Packungen mit 40 überzogenen Tabletten, 4 Blister mit je 10 überzogenen Tabletten. Klinikpackung mit 400 (10 × 40) überzogenen Tabletten. Sinupret extract sind grüne, runde, bikonvexe überzogene Tabletten mit glatter Oberfläche.Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:BIONORICA SEKerschensteinerstraße 11-1592318 NeumarktTelefon: 09181 231-90Telefax: 09181 231-265Internet: www.bionorica.deE-Mail: info@bionorica.deMitvertrieb:PLANTAMED Arzneimittel GmbHKerschensteinerstraße 11-1592318 NeumarktTelefon: 09181 231-0Telefax: 09181 21850Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im Oktober 2015.Quelle: Angaben der PackungsbeilageStand: 11/2017

Preis: 14.59 € | Versand*: 4.95 €
Hevert SINUSITIS SL Tabletten bei Schnupfen und Entzündungen der Nasennebenhöhlen Schnupfen & Nasennebenhöhlen
Hevert SINUSITIS SL Tabletten bei Schnupfen und Entzündungen der Nasennebenhöhlen Schnupfen & Nasennebenhöhlen

SINUSITIS HEVERT SL Tabletten bei Schnupfen und Entzündungen der NasennebenhöhlenHersteller: Hevert-Arzneimittel GmbH & Co. KGDarreichungsform: TablettenSinusitis Hevert SL Regt die Selbstheilungskräfte des Körpers an und bekämpft mit der Kraft der Homöopathie auf natürliche Weise Schnupfen, Entzündungen der Nasennebenhöhlen und andere Infekte des Nasen-Rachenraums. Zusätzlich werden die Begleitsymptome von Infekten des Nasen-Rachenraums wie Niesreiz, Kopfschmerzen, Druckgefühl und Zerschlagenheit gelindert. Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Entzündungen des Hals-Nasen-Rachenraumes und der Nasennebenhöhlen (Sinusitis).

Preis: 22.99 € | Versand*: 4.95 €

Wie lange Blutungen nach Nasennebenhöhlen OP?

Die Dauer der Blutungen nach einer Nasennebenhöhlen-OP kann von Patient zu Patient variieren. In der Regel sollten die Blutungen i...

Die Dauer der Blutungen nach einer Nasennebenhöhlen-OP kann von Patient zu Patient variieren. In der Regel sollten die Blutungen innerhalb der ersten 24 Stunden nach der Operation abklingen. Es ist jedoch möglich, dass leichte Blutungen noch einige Tage nach der Operation auftreten können. Sollten die Blutungen jedoch stark oder anhaltend sein, ist es wichtig, sofort einen Arzt aufzusuchen. Es ist auch wichtig, die Anweisungen des Arztes bezüglich der Nachsorge und des Verhaltens nach der Operation genau zu befolgen, um das Risiko von Komplikationen zu minimieren.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Dauer Blutungen Nasennebenhöhlen OP Heilung Verlauf Nachbehandlung Risiken Komplikationen Medikamente

Wie lauten die Fragen zu den Nasennebenhöhlen?

1. Welche Funktion haben die Nasennebenhöhlen im Körper? 2. Welche Beschwerden können bei einer Entzündung der Nasennebenhöhlen au...

1. Welche Funktion haben die Nasennebenhöhlen im Körper? 2. Welche Beschwerden können bei einer Entzündung der Nasennebenhöhlen auftreten? 3. Wie kann eine Entzündung der Nasennebenhöhlen diagnostiziert und behandelt werden?

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie lange dauert ein CT der Nasennebenhöhlen?

Wie lange ein CT der Nasennebenhöhlen dauert, hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. der genauen Untersuchungsmethode, der...

Wie lange ein CT der Nasennebenhöhlen dauert, hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. der genauen Untersuchungsmethode, der Anzahl der Aufnahmen und der Kooperation des Patienten. In der Regel dauert ein CT der Nasennebenhöhlen etwa 10-15 Minuten. Es kann jedoch auch länger dauern, wenn zusätzliche Aufnahmen oder spezielle Untersuchungstechniken erforderlich sind. Es ist wichtig, dass der Patient während der gesamten Untersuchung still liegt, um verwertbare Bilder zu erhalten. Nach der Untersuchung wird der Radiologe die Bilder auswerten und einen Befund erstellen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Computertomographie (CT) Dauer Zeit Länge Scan Untersuchung Medizinische Diagnostik Imaging Bildgebung

Wie lange kein Sport nach Nasennebenhöhlen OP?

Die Dauer, nach der man nach einer Nasennebenhöhlen-OP wieder Sport treiben kann, hängt von verschiedenen Faktoren ab. In der Rege...

Die Dauer, nach der man nach einer Nasennebenhöhlen-OP wieder Sport treiben kann, hängt von verschiedenen Faktoren ab. In der Regel wird empfohlen, für mindestens 2-4 Wochen nach der Operation auf Sport zu verzichten, um die Heilung nicht zu beeinträchtigen. Es ist wichtig, dass der Körper ausreichend Zeit hat, um sich zu erholen und mögliche Komplikationen zu vermeiden. Es ist ratsam, vor der Wiederaufnahme von sportlichen Aktivitäten mit dem behandelnden Arzt Rücksprache zu halten, um individuelle Empfehlungen zu erhalten. Letztendlich sollte man auf die Signale des eigenen Körpers achten und sich langsam wieder an sportliche Betätigungen herantasten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Schwindel Atembeschwerden Kopfschmerzen Müdigkeit Schlafstörungen Appetitverlust Abgeschlagenheit Schweißausbrüche Muskelschmerzen

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versandkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass es im Einzelfall zu Abweichungen kommen kann.